Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
GRAND HOTEL im Theater OsnabrückGRAND HOTEL im Theater OsnabrückGRAND HOTEL im Theater...

GRAND HOTEL im Theater Osnabrück

Premiere 26. April 2008, 19.30 Uhr im Theater am Domhof

Musical nach Vicki Baums Roman MENSCHEN IM HOTEL von Robert Wright, George Forrest und Maury Yeston

 

Berlin, "The Roaring Twenties", das vornehmste Hotel am Platz - und mittendrin:

ein mittelloser aber umso charmanterer Baron, ein biederer sächsischer Geschäftsmann auf dem Glatteis des Big Business, ein todkranker Buchhalter auf der Jagd nach dem wahren Leben, eine alternde Ballerina auf der Flucht vor dem Ende ihrer Karriere und eine junge Sekretärin auf der Suche nach dem ganz großen Glück. Sie alle treffen in der Lobby, im Lift, im Salon und natürlich in den vielen Zimmern des Grand Hotel aufeinander, gehen ungeahnte Beziehungen ein und setzen im Rausch des prallen Lebens noch einmal alles aufs Spiel.

 

In Anlehnung an Vicky Baums Roman MENSCHEN IM HOTEL hat Luther Davis ein Musical geschrieben, das die flirrende, von tiefer Melancholie bis ekstatischer Ausgelassenheit variierende Stimmung des Romans aufgreift und elegant die Schicksale all dieser im Hotel "gestrandeten" Menschen verknüpft. Dazu lassen die Songs von Robert Wright und George Forrest musikalisch die Zeit auferstehen, als das Leben in Hotels noch seinen ganz eigenen Reiz und eine große Selbstverständlichkeit hatte.

 

Musikalische Leitung Till Drömann

Inszenierung Matthias Davids

Bühne Knut Hetzer

Kostüme Judith Peter

Choreografie Melissa King

Deutschsprachige Erstaufführung in der Übersetzung von Roman Hinze

 

Oberst Doktor Otternschlag Uwe Kramer

Baron Felix von Gaigern Gaines Hall / Kolja Hosemann

Hermann Preysing Jan Schreiber

Flämmchen Carina Sandhaus / Schirin Kazemi

Otto Kringelein Mark Hamman

Elisaweta Gruschinskaja Christina Dom

Raffaela Eva Schneidereit

Sándor Klaus Fischer

Witt Johannes Bussler / Paul Weismann

Rohna Franz Josef Mertens

Erik Kolja Hosemann / Matthias Stockinger

Die beiden Jimmies Gino Emnes, Laurent N'Diaye

Madame Pipi Heike Hollenberg

Chauffeur Tadeusz Jedras

Zinnowitz Stefan Kreimer

Die Komtess und der Gigolo Zaida Ballesteros Parejo, Kristian Breitenbach

Telefonistinnen, Zimmermädchen Alexandra Brenk, Berit Jentzsch, Johanna Elisa Lemke, Olivia Court Mesa, Schirin Kazemi, Sabine Ruflair

Tellerwäscher, Pagen, Anteilseigner Alberto Franceschini, Mathis Kleinschnittger, David Schwindling, Krzysztof Zawadzki, Max Messler, Philipp Georgopoulos

Background-Singers Irina Neznamova, Miyuki Nishino

Türsteher Peter Strate

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑