Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
GRIPS Theater Berlin: "Das Tierreich von Nolte Decar", Jugendklub Banda AgitaGRIPS Theater Berlin: "Das Tierreich von Nolte Decar", Jugendklub Banda AgitaGRIPS Theater Berlin:...

GRIPS Theater Berlin: "Das Tierreich von Nolte Decar", Jugendklub Banda Agita

Premiere Di, 31.03.2015, 19.30 Uhr, GRIPS Podewil. -----

21 Jugendliche in den Sommerferien: Intrigen, Affären und ein Panzer, der auf die Schule fällt. In schneller Folge erzählen die Szenen von jugendlicher Sinnsuche, Gleichgültigkeit und der Banalität eines Lebens, in dem unendlich viel und eigentlich gar nichts passiert.

Ein bittersüßer Diskurs über das Verlorensein, der die erzählerische Leichtigkeit nie verliert. Erstmals spielt die Banda Agita ein Stück nach einer fertigen Textvorlage. „Das Tierreich” des jungen Berliner Autorenduos Nolte Decar gewann den Brüder-Grimm-Preis des Landes Berlin 2013 und wurde zum Autorenwettbewerb des Heidelberger Stückemarkts 2014 eingeladen.

 

Für Menschen ab 14

 

Es spielen: Anton Dudda, Sandra Eilks, Tijan Fischer-Islas, Weronika Kleinhenz, Mila Malburg, Davide Marafioti, Wienke K. Meyer, Merlin Rothe, Emiliano Saldana-Chavez, Marieke Thiede, Paul Urner, Marcel Yilmaz

 

Leitung und Regie: Philipp Harpain | Musikalische Leitung: Bettina Koch, Tom Keller | Ausstattung: Céline Demars, Emilie Cognard | Kostüm: Lisa Vagts, Céline Demars, Emilie Cognard | Stimmchoach: Lukas Plock | Dramaturgie: Fabian Rosonsky | Dramaturgische Beratung: Henrik Adler | Produktionsassistenz: Milena Dahmen, Lisa Vagts | Assistenz: Laura Mirjam Walter, Alexander Kuen | Technische Leitung: Jerry Geiger | Bühnenbau: Jovanna Putzke

 

Weitere Termine

Apr Mi, 01.04.2015, 19.30 Uhr

Do, 02.04.2015, 19.30 Uhr

Do, 16.04.2015, 18.00 Uhr

Fr, 17.04.2015, 19.30 Uhr

Mai Fr, 15.05.2015, 19.30 Uhr

Sa, 16.05.2015, 19.30 Uhr

So, 17.05.2015, 18.00 Uhr

Jun Mi, 17.06.2015, 19.30 Uhr

Do, 18.06.2015, 18.00 Uhr

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑