Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
„Hamlet“ von William Shakespeare im Rheinischen Landestheater Neuss„Hamlet“ von William Shakespeare im Rheinischen Landestheater Neuss„Hamlet“ von William...

„Hamlet“ von William Shakespeare im Rheinischen Landestheater Neuss

Premiere 19. Januar 07 / 20:00 Schauspielhaus.

Hamlet, ein dänischer Prinz, muss erleben, dass kurz nach dem Tod seines Vaters dessen Bruder Claudius die Macht im Staate eingenommen hat: als Nachfolger auf dem Thron und im Bett der Königin Gertrud.

Doch der Vater gibt Nachricht aus dem Jenseits: als Geist fordert er seinen Sohn auf, ihn zu rächen, denn er sei einem Brudermord zum Opfer gefallen. Das Stück schildert, mit welchen Mitteln Hamlet diese Rache an seinem Onkel Claudius ins Werk setzt: zunächst zögerlich, sich ständig rückversichernd, strategisch widersprüchlich, sich selbst vor dem Hof in immer neuen Rollen inszenierend. Er opfert seine große Liebe, Ophelia, diesem Widerstreit, ist selbst Vertrauten nicht immer greifbar. Er ermordet, eher aus Versehen, Ophelias Vater Polonius, als der auf Claudius' Geheiß heimlich ein Gespräch zwischen Mutter und Sohn belauscht. Der quälende Widerspruch, der in Hamlet wütet, ist an dem philosophischen Hauptgedanken des wohl berühmtesten Monologes der Theatergeschichte ablesbar - Sein oder Nicht-Sein. Sein bedeutet für Hamlet, seinen Vater zu rächen, aber so das schmutzige Geschäft der Politik mitzubetreiben, Nicht-Sein, die Spielregeln zwar nicht anzunehmen, aber den Vater so ungerächt zu lassen. Claudius spürt die Gefahr, die von Hamlet ausgeht: eine fahrende Theatertruppe führt - von Hamlet initiiert - am Hof ein Stück auf, das offensichtliche Parallelen zu der realen Situation am dänischen Hof aufweist...

 

Inszenierung Sylvia Richter
Bühne und Kostüme  Peter N. Schultze
Musik und Videos  Jochen Hartman-Hilter
Mit  Stefanie Breselow
 Hergard Engert
 André Felgenhauer
 Jochen Ganser
 Hermann Große-Berg
 Sven Hofmann
 Tim Knapper
 Peter Liebaug
 Atilla Oener
 Hannes Schäfer
 Raik Singer
 Aurel von Arx
 Mark Weigel




Vorstellungen in Neuss:

Fr. 19.01.07 / Di 23.01.07

Do 08.02.07 / So 11.02.07 (18:00) / Mo 12.02.07

Fr 30.03.07 / Sa 31.03.07

Mi 18.04.07

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑