Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Heirat wider Willen" in Stade"Heirat wider Willen" in Stade"Heirat wider Willen" in...

"Heirat wider Willen" in Stade

Montag, 01. Mai 2006, 19.45 Uhr, STADEUM

 

Herbert Herrmann sprüht nur so vor Charme – vor allem in seiner Rolle als Heiratsvermittler, der sich selbst über beide Ohren verliebt. Am Montag, 01. Mai, ist der beliebte Schauspieler zusammen mit Nora von Collande ab 19.45 Uhr in der Komödie „Heirat wider Willen“ im STADEUM zu sehen.

 

Die vom Theater am Kurfürstendamm Berlin inszenierte Geschichte ist schnell er-zählt: Karrierefrau Stevie hat sich beruflich durchgesetzt und bis in eine Spitzenposi-tion hochgearbeitet. Die Liebe blieb dabei allerdings ziemlich auf der Strecke. Jetzt tickt ihre biologische Uhr. Grund genug für Mutter Grace, Alarm zu schlagen. Sie en-gagiert für ihre Tochter den Heiratsvermittler Robin. Der hält Stevie zunächst in Sa-chen Liebe und Gefühl für einen hoffnungslosen Fall. Er arrangiert Dates, die eines gemeinsam haben: Sie enden alle katastrophal. Dies liegt aber gar nicht so an Stevie wie an der Tatsache, dass sich Robin Hals über Kopf in seine Klientin verliebt hat...

 

Karten für die Komödie von Lawrence Roman gibt es für 19,10 / 21,30 / 22,95 / 24,60 Euro im Internet unter www.stadeum.de, telefonisch unter Tel. 04141/409140 sowie bei allen bekannten STADEUM-Vorverkaufsstellen.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑