Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"HerbstBlüten" - Projekt des Theaters Pforzheim in Zusammenarbeit mit der „Residenz Ambiente“"HerbstBlüten" - Projekt des Theaters Pforzheim in Zusammenarbeit mit der..."HerbstBlüten" - ...

"HerbstBlüten" - Projekt des Theaters Pforzheim in Zusammenarbeit mit der „Residenz Ambiente“

Premiere 23. November 2013 um 18 Uhr im Podium des Theaters Pforzheim. -----

Für dieses Projekt treffen sich theaterbegeisterte ältere Menschen und ebenso theaterbegeisterte Jugendliche aus Pforzheim und Umgebung und treten in einen spielerischen Dialog. Gemeinsam wird eine Szene erarbeitet. Die darstellerischen und dramaturgischen Mittel bauen Brücken zwischen den Generationen.

 

 

Theaterarbeit und Theaterspiel werden zum Labor von Selbsterkenntnis und Fremdverständnis. Schon immer wollten junge Menschen nicht so sein wie ihre Eltern oder Großeltern, alles anders machen und sich abzugrenzen war Pflicht. Seit jeher regen sich die älteren Generationen über die Jugend auf, sie sei verantwortungslos, faul und gewalttätig. Aber sind wir wirklich alle so verschieden? Ruhen in uns allen nicht dieselben Träume von Glück, Liebe und Verstanden werden?

 

Mit „HerbstBlüten“ wollen die Beteiligten, unter Anleitung der Theaterpädagoginnen, den scheinbar so unterschiedlichen Generationen ermöglichen, tiefere Einblicke in das Leben der Anderen zu bekommen, nach gegenseitigem Verständnis und Gemeinsamkeiten zu suchen und einfach Spaß miteinander zu haben. Nach drei Monaten Ihrer Forschungsarbeit an sich selbst und an den scheinbar so Anderen soll ein Ergebnis dem Publikum präsentiert werden.

 

Projektleitung: Murat Yeginer

 

Inszenierung und Theaterpädagogik: Margarita Rudenstein

 

Weitere Vorstellung am Donnerstag, 28. November in der „Residenz Ambiente“

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑