Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
HERZ DER FINSTERNIS nach der Erzählung von Joseph Conrad - THEATER BONN_HERZ DER FINSTERNIS nach der Erzählung von Joseph Conrad - THEATER BONN_HERZ DER FINSTERNIS nach...

HERZ DER FINSTERNIS nach der Erzählung von Joseph Conrad - THEATER BONN_

Premiere am Donnerstag, den 23. April 2015, 19.30 Uhr in der Halle Beuel. -----

Das Stück führt den jungen Seemann Marlow tief in den kongolesischen Dschungel, um den mysteriösen Elfenbeinhändler Mr. Kurtz aufspüren. Immer mehr gerät er in Konfrontation mit den Schrecken des Kolonialismus und dessen Wahnsinn, dem er sich selbst kaum mehr entziehen kann.

Joseph Conrads Erzählung – u.a. als Vorlage für „Apocalypse Now“ kongenial verfilmt – wird in der Halle Beuel auf die Bühne gebracht von Jan-Christoph Gockel, der zuletzt am THEATER BONN das Stück METROPOLIS inszenierte und der sich in der Vergangenheit bereits mehrfach theatral mit dem europäischen Kolonialismus und dessen bis heute bestehenden Folgen beschäftigt hat.

 

für die Bühne bearbeitet von Jan-Christoph Gockel und David Schliesing

 

Regie: Jan-Christoph Gockel

Bühne: Julia Kurzweg

Kostüme: Amit Epstein

Musik: Jacob Suske

Licht: Helmut Bolik

Dramaturgie: David Schliesing

 

Regieassistenz: Elisa Hempel

Ausstattungsassistenz: Emilia Schmucker

Inspizienz: Andreas Stubenrauch

Soufflage: Angelika Schmidt

Regiehospitanz: Catrin Mosler

Dramaturgiehospitanz: Milena Mönch

 

Es spielen:

Laura Sundermann

Benjamin Grüter

Alois Reinhardt

Hajo Tuschy

Komi Togbonou

 

28 Apr 19:30 H

03 Mai 19:30 H

06 Mai 19:30 H

17 Mai 19:30 H

20 Mai 19:30 H

22 Mai 19:30 H

28 Mai 19:30 H

30 Mai 19:30 H

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑