Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Herzog Blaubarts Burg" von Béla Bartók/ "Dido und Aeneas" von Henry Purcell/ Stadttheater Bremerhaven"Herzog Blaubarts Burg" von Béla Bartók/ "Dido und Aeneas" von Henry Purcell/..."Herzog Blaubarts Burg"...

"Herzog Blaubarts Burg" von Béla Bartók/ "Dido und Aeneas" von Henry Purcell/ Stadttheater Bremerhaven

Premiere 12. März um 19.30 Uhr im Großen Haus. -

 

Im Operndoppelabend begegnen sich zwei herausragende Werke der Opernliteratur, wie sie unterschiedlicher in Musik und Handlung nicht sein könnten und die dennoch ein gemeinsames, ewiges Thema umkreisen: welche Erwartungen hat der Einzelne an die Liebe und wie tief darf man in die Seele des anderen blicken, ohne die Liebe zu zerstören?

Auf der einen Seite steht Henry Purcells Oper aus dem Jahre 1689, die zu den bedeutendsten Werken des Barocks zählt. Sie handelt von der Liebe der sagenhaften Karthagerkönigin Dido zum Helden Aeneas. Böse Mächte versuchen, eine glückliche Verbindung der Liebenden zu verhindern - mit Erfolg. Aeneas, gehorsam den Göttern gegenüber, zieht auf deren Geheiß fort, um ihre vermeintliche Mission zu erfüllen, und lässt Dido allein zurück. Dido kann ohne Aeneas nicht weiterleben und begeht Selbstmord.

 

Auf der anderen Seite steht Béla Bartóks einzige Oper, entstanden 1911 in Budapest, ein musikdramatisches Zwiegespräch und spannendes Psychogramm einer fehl laufenden Liebesbeziehung. Blaubart lebt in seiner Burg mit ihren Kabinetten des Grauens und der Schönheit. Seine Einsamkeit fordert Judith heraus. Sie meint zu erkennen: Die Burg ist Blaubarts Seele. In sie will Judith eindringen. Ein fatales Verlangen.

 

Musikalische Leitung: Stephan Tetzlaff

Inszenierung & Ausstattung: Andrej Woron

Choreographie & szenische Mitarbeit: Martin Stiefermann

Choreinstudierung: Ilia Bilenko

Dramaturgie: Juliane Piontek

 

HERZOG BLAUBARTS BURG

Oper von Béla Bartók

Text von Béla Balázs

Aufführung in deutscher Sprache

 

Judith Sanja Anastasia

Blaubart Werner Kraus

 

DIDO UND AENEAS

Oper von Henry Purcell

Aufführung in englischer Sprache mit deutschen Übertiteln

 

Dido Ann Juliette Schindewolf

Aeneas Peter Kubik

Belinda Pinelopi Argyropoulou

2. Frau Katharina Steinwachs

Zauberin / Geist Sanja Anastasia

1. Hexe Marie-Christine Haase

2. Hexe Katharina Kühn

1. Matrose Daniel Kim

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑