Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Hexenjagd" von Arthur Miller im Theater Kiel"Hexenjagd" von Arthur Miller im Theater Kiel"Hexenjagd" von Arthur...

"Hexenjagd" von Arthur Miller im Theater Kiel

Premiere Sa | 20. Mai | 20 Uhr | Schauspielhaus.

Die kleine Stadt Salem / Massachusetts im Jahre des Herrn 1692. Junge Mädchen treffen sich nachts im Wald, um zu tanzen. Was harmlos scheint, entwickelt bald eine gefährliche Eigendynamik.

Man glaubt den Teufel persönlich am Werk, die engstirnig-bigotte Atmosphäre in dem kleinen Nest liefert den Nährboden für eine beispiellose Hysterie: Die Mädchen gestehen vor einer Untersuchungskommission von dämonischen Mächten besessen gewesen zu sein und klagen harmlose Bürgerinnen teuflischer Buhlschaften an. Der Hexenwahn fegt durch die Stadt. Die jungen Tänzerinnen werden sich schnell ihrer unheimlichen Macht bewusst und beginnen, diese für ihre Zwecke zu nutzen: Die intrigante Abigail, Nichte des Stadtpfarrers Parris, beschuldigt die Frau des Farmers Proctor, nur um den Mann, mit dem sie selbst ein Verhältnis hatte, ganz für sich zu haben. Proctor durchschaut das Ränkespiel, wird selbst angeklagt und muss am Tag, an dem seine Hinrichtung festgesetzt wird, eine schwerwiegende Entscheidung treffen.

Das berühmte Stück des großen amerikanischen Dramatikers entführt in die fremd anmutende Welt des Amerika der ersten Auswanderergeneration, mitten in eine puritanisch geprägte Umgebung voller Sittenstrenge, Lustfeindlichkeit und patriarchalischer Strukturen. Gezeigt wird nichts weniger als die Anfälligkeit gesellschaftlicher Ordnungssysteme, ihre Zerstörbarkeit durch Machtausübung, Aberglaube, Ignoranz und religiösen Fanatismus.

 

REGIE: Ulrike Maack

AUSSTATTUNG: Lars Peter

MIT: Jennifer Böhm, Christoph Brüggemann, Ellen Dorn, Marko Gebbert, Imanuel Humm, Siegfried Jacobs, Rainer Jordan, Ksch. Siegfried Kristen, Anna Lohse, Claudia Macht, Agnes Richter, Olaf Salmon, Almuth Schmidt, Mirjam Smejkal, Luisa Taraz, Matthias Unruh, Stefan W. Wang

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑