Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Ich will Spass! oder Wo bitte ist die Fernbedienung?" Volkstheater Rostock"Ich will Spass! oder Wo bitte ist die Fernbedienung?" Volkstheater Rostock"Ich will Spass! oder Wo...

"Ich will Spass! oder Wo bitte ist die Fernbedienung?" Volkstheater Rostock

Eine 80er Jahre Revue von Dirk Böhling und Katja Mickan

Rostocker Premiere: Mittwoch, 18. August 2010, 20:00 Uhr, Halle 207 der ehemaligen Neptunwerft

 

Die Familie Wöhlermann ist mittlerweile in den 80ern angelangt. Das neue Jahrzehnt konfrontiert Erwin, Gisela, Petra und Sven mit neuen Problemen.

 

 

 

Ein harmonischer Fernsehabend ist durch die Einführung des Privatfernsehens noch schwieriger geworden. Sven hat sich bei Ingolf Lack – dem Star-Moderator – als Nachwuchstalent be-worben. Dazu muss er viel TV sehen. Doch das alles beherrschende Requisit ist verschwunden: die Fernbedienung!

Da muss die Familie wieder selber ran und Sven für sein bevorstehendes Casting »präparieren«.

 

Regie Katja Mickan

Bühne & Kostüme Ruth Krottenthaler

Musikalische Einstudierung & Arrangements Gunther Krex

 

Es spielen Conrad Waligura, Jenny Maria Meyer, Sarah Kattih, Romeo Riemer, Carl M. Pohla, Sabrina Lössl, Wiebke Rohloff, Till Kleine-Möller

 

Eine Produktion des Meck-lenburgischen Landestheaters Parchim.

 

weitere Vorstellungen: 19.-22. und 25.-29. August 2010, jeweils 20:00 Uhr, Halle 207 der ehemaligen Neptunwerft

 

Informationen zum Sommerfestival unter www.volkstheater-rostock.de.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 5 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑