Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
In der Auswahl für das 29. Theatertreffen der Jugend 2008 in Berlin: "Heimat im Kopf" In der Auswahl für das 29. Theatertreffen der Jugend 2008 in Berlin: "Heimat...In der Auswahl für das...

In der Auswahl für das 29. Theatertreffen der Jugend 2008 in Berlin: "Heimat im Kopf"

Theater mobil: Theaterprojekt mit jungen Migrantinnen und Migranten aus Hannover

(Zusätzliche Vorstellung am 7. März um 19.30 Uhr im Staatstheater Hannover, Ballhof zwei)

 

Die Jury des 29. Theatertreffens der Jugend 2008 hat von den 123 Bewerbungen, die bis zum Einsendeschluss am 31. Januar 2008 bei den Berliner Festspielen eingegangen sind, 20 Theaterproduktionen in die engere Wahl genommen.

 

 

 

Darunter die Theater-mobil-Produktion des jungen schauspielhannover „Heimat im Kopf“. Das 29. Theatertreffen der Jugend findet vom 23. bis 31. Mai 2008 in Berlin statt und ist die „junge“ Ausgabe des renommierten Berliner Theatertreffens. Wegen des großen Interesses bieten wir eine zusätzliche Vorstellung am 7. März um 19.30 Uhr im Ballhof zwei an.

 

“Wir sind Deutsch-Türken. Nein, ich bin Türke. Ich bin nicht hier geboren. Das steht nur auf meinem Geburtszettel, dass ich in Hannover geboren bin. Innen drin bin ich in der Türkei geboren. Nein, ich bin hier geboren. Und mein Herz in Samzun. Also – was jetzt meine Heimat ist?“ Zusammen mit dem türkischen Schauspieler, Theaterpädagogen und Regisseur Nurkan Erpulat haben sich 12 Jugendliche auf die Suche nach ihrer „Heimat“ begeben. Herausgekommen sind Geschichten über das Loslassen und Festhalten, über gute und schlechte Erfahrungen in der alten und in der neuen Heimat, über Zukunftsängste und -träume, über einen utopischen Ort: Heimat.

 

In Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Jugend und Familie der Stadt Hannover, dem Jugendzentrum Feuerwache und der Alevitischen Gemeinde

 

Mit freundlicher Unterstützung der Stiftung Niedersachsen

 

Karten ab sofort im Vorverkauf unter 0511/9999-1111

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

MIT WILDEM FEUER - Bundesjugendorchester musiziert

Gleich zu Beginn begeisterte das Bundesjugendorchester unter der inspirierenden Leitung von Francesco Angelico mit der "Karneval"-Konzertouvertüre von Antonin Dvorak, wo Assoziationen zu Berlioz'…

Von: ALEXANDER WALTHER

DIE INQUISITION LÄSST GRÜSSEN - "Don Carlos" von Friedrich Schiller im Schauspielhaus Stuttgart

Die Inszenierung von David Bösch stellt die Personenführung psychologisch deutlich heraus. Das Bühnenbild in der Mitarbeit von Falko Herold bleibt eher blass, Leuchtstäbe erhellen das nächtliche…

Von: ALEXANDER WALTHER

STARK MYTHOLOGISCH GEDEUTET - "Rusalka" von Antonin Dvorak mit dem Theater Heidelberg im Theater Heilbronn

In der Inszenierung von Axel Vornam werden die mythologischen Aspekte dieses im Jahre 1901 in Prag uraufgeführten Werkes konsequent herausgearbeitet. Und auch im Bühnenbild von Tom Musch und den…

Von: ALEXANDER WALTHER

DIE OPER ALS TV-DRAMA

Es war eine Premiere der besonderen Art an einem historischen Ort. Zum ersten Mal gastierte das Nationaltheater Mannheim im Pfalzbau Ludwigshafen - und die Mannheimer Erstaufführung der "Hugenotten"…

Von: ALEXANDER WALTHER

MIT DEM ROSS IN DEN HIMMEL

Marco Stormans Inszenierung stellt die Unsicherheit der Figuren in den Mittelpunkt. Es ist nichts mehr so, wie es war. Die gesellschaftlichen Verabredungen scheitern. Storman arbeitet in diesem…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑