Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Jetzt bewerben für 6 TAGE FREI 2017 - (Tanz- und Theaterpreis der Stadt Stuttgart und des Landes Baden-Württemberg)Jetzt bewerben für 6 TAGE FREI 2017 - (Tanz- und Theaterpreis der Stadt...Jetzt bewerben für 6...

Jetzt bewerben für 6 TAGE FREI 2017 - (Tanz- und Theaterpreis der Stadt Stuttgart und des Landes Baden-Württemberg)

Bewerbungsfrist 01.09.2016. ---

 

Die Ausschreibung für die nächste Ausgabe von 6 TAGE FREI (Tanz- und Theaterpreis der Stadt Stuttgart und des Landes Baden-Württemberg) läuft. Erneut werden zehn Preisträger-Produktionen gesucht, die im Rahmen des Festivals im April 2017 in Stuttgart gezeigt werden. Die Verleihung des Tanz- und Theaterpreises ist für jede der Produktionen mit einem Preisgeld von jeweils 2.100 € dotiert. Die Aufführungskosten im Rahmen des Festivals sowie die Gagen trägt das Festival. Bewerben können sich Einzelkünstler*innen und Gruppen, die ihren Sitz und ihren Wirkungskreis nachweislich in Baden-Württemberg haben.

 

Vom 3. bis 8. April 2017 findet am Theater Rampe zum zweiten Mal 6 TAGE FREI – Tanz- und Theaterpreis der Stadt Stuttgart und des Landes Baden-Württemberg statt.

 

Eine sechsköpfige überregional besetzte Fachjury aus Tanz und Theater wählt zehn Preisträger aus, die während des Festivals sechs Tage lang am Theater Rampe und weiteren Spielorten zu sehen sein werden. Die Auswahl spiegelt das vielfältige Spektrum von ästhetischen und inhaltlichen Positionen der freien Produktionen des Landes wieder. Künstlerische Qualität, inhaltliche Relevanz und formale Konsequenz sind dabei gleichermaßen entscheidend.

 

Ziel des Festivals ist es, die Bedeutung der freien Szene zu bekräftigen: vor regionalem Publikum und in der überregionalen Szene, sowohl medial als auch in der Künstlerszene und bei Produktionshäusern und Spielstätten. 6 TAGE FREI fördert und verstetigt die Kontakte und die Vernetzung der Szene in Baden-Württemberg und über die Landesgrenzen hinweg.

 

In diesem Sinne begleiten drei überregionale Kritiker*innen das Festival und vergeben einen Kritikerpreis für Tanz sowie einen Kritikerpreis für Theater. Diese beiden Favoriten der Kritik erhalten eine Einladung zu einem Gastspiel an einem überregionalen Theaterhaus in Hamburg, Berlin oder anderswo. Auch der Publikumspreis wird wieder verliehen und ist verbunden mit einer weiteren Gastspieleinladung am Theater Rampe. So sind vom 29. März bis 2. April 2016 sogar vier Projekte aus 6 TAGE FREI 2015 zu Aufführungen an die Berliner Sophiensæle eingeladen.

 

Die Verleihung des Tanz- und Theaterpreises ist für jede der Produktionen mit einem Preisgeld von jeweils 2.100€ dotiert. Die Aufführungskosten im Rahmen des Festivals sowie die Gagen trägt das Festival.

 

Preisjury 2017

Amelie Deuflhard Pirkko Husemann Martin Nachbar Nadine Vollmer Franziska Werner Christoph Winkler

 

6 tage frei 2017: Ausschreibung

Stuttgart, 01.03.16

Teilnahmekriterien

Berücksichtigt werden Produktionen, die von 1. November 2014 bis 31. August 2016 ihre Premiere in Baden-Württemberg hatten. Teilnahmeberechtigt sind Einzelkünstler*innen sowie Gruppen, die ihren Sitz und ihren Wirkungskreis nachweislich in Baden Württemberg haben. Die eingereichte Produktion muss mindestens eine Spielserie in Baden-Württemberg aufweisen können. Koproduzenten sind als Bewerber*innen ausgeschlossen. Amateurtheater sind nicht zur Teilnahme berechtigt. Der gesamte Festivalzeitraum von 3. bis 8. April 2017 ist von den Bewerber*innen bitte bis zur Bekanntgabe der Juryentscheidung, voraussichtlich am 19. Oktober 2016, für eine Aufführung der Produktion in Stuttgart zu reservieren.

 

Best Off Tour

Im Anschluss an das Festival können für Termine im Mai und Juni 2017 die zehn ausgesuchten Produktionen von den soziokulturellen Zentren in Baden-Württemberg gebucht werden. Dafür sollten sich die Theater/Tanzgruppen möglichst Termine frei halten. Dies findet in einer Zusammenarbeit zwischen der Landesarbeitsgemeinschaft der Kulturinitiativen und Soziokulturellen Zentren in Baden Württemberg e.V. (LAKS) und dem Landesverband Freie Tanz- und Theaterschaffende Baden Württemberg e.V. (LaFT) statt. Die Buchung sollte möglichst zeitnah nach der Juryentscheidung stattfinden.

 

Bewerbungsfrist

Die Bewerbungen können ab sofort eingereicht werden und sollten möglichst zeitnah nach der Premiere erfolgen. Der späteste Termin der Einreichung ist der 01.09.16.

Bewerbungsformular

Bewerbungen erfolgen ausschließlich digital per vollständig ausgefülltem Online-Formular und darin inkludierten Dateien: www.6tagefrei.de/bewerbungsformular

 

Kontakt

Katja Hiller Produktionsleitung 6 TAGE FREI frei@theaterrampe.de Telefon 0711 620 09 09 – 0 www.6tagefrei.de

Veranstalter

Theater Rampe Filderstraße 47 70180 Stuttgart

6 TAGE FREI wird gefördert von der Stadt Stuttgart, dem Land Baden-Württemberg und dem Landesverband Freie Ta

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 19 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑