Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Jetzt verfügbar: die mobile App der Bayerischen Staatsoper MünchenJetzt verfügbar: die mobile App der Bayerischen Staatsoper MünchenJetzt verfügbar: die...

Jetzt verfügbar: die mobile App der Bayerischen Staatsoper München

Ab sofort ist die mobile Applikation für Smartphones und Tablet-PCs der Bayerischen Staatsoper (iOS und Android) kostenlos erhältlich und macht den Besuch des Nationaltheaters noch einfacher – egal ob virtuell oder im Vorfeld zu einer Vorstellung.

 

Herzstück der App ist ein virtueller Rundgang, der in 360-Grad-Panoramen vom Max-Joseph-Platz über die Säle im Vorderhaus bis auf die Bühne des Nationaltheaters führt. Das Besondere: In jedem der Räume sind Hotspots versteckt, die mit kleinen Videos, Audio-Features, Texten und Fotogalerien aus der bewegten Geschichte des Nationaltheaters erzählen. Ob Wissenswertes über den Schnürboden, Kuriosa wie den Zusammenhang von Feuersbrunst und Bier oder Interviews mit Sängern wie Hermann Prey, Edita Gruberova oder Diana Damrau – fast 30 Beiträge laden ein, das Nationaltheater aus einer anderen Perspektive kennenzulernen. Der virtuelle Rundgang wird in Zukunft durch weitere Räume und Features erweitert.

 

Ein zweiter wichtiger Bestandteil der App ist ein großer Service-Bereich, mit dem man etwa individuell Push-Benachrichtigungen abonnieren kann, die an den Vorverkaufsbeginn oder die Aufführung bestimmter Produktionen erinnern. Die Favoritenfunktion ermöglicht es außerdem, den Spielplan nach bestimmten Künstlern oder Werken zu filtern.

 

Die technische Realisation der App betreute mmc 2.0 – Agentur für interaktive Medien. Die im virtuellen Rundgang enthaltenen Texte, Audio- und Video-Features stammen von Florian Heurich.

 

Aufgrund der Dateigröße empfiehlt es sich, die App im WLAN herunterzuladen.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

DIE FASZINATION DES RAUMS - "Creations X - XII" mit dem Stuttgarter Ballett im Schauspielhaus Stuttgart

Mehr noch als bei anderen Kompanien hat gerade das Stuttgarter Ballett einen ganz besonderen Bezug zum Raum und seinen Veränderungen. Dies machen die interessanten Arbeiten von jungen italienischen…

Von: ALEXANDER WALTHER

SCHATTEN EINES DORFES - Deutsche Erstaufführung "Die Bagage" von Monika Helfer im Studiotheater Stuttgart

Die Inszenierung von Lisa Wildmann nach dem Roman "Die Bagage" der 1947 in Au/Bregenzerwald geborenen Autorin Monika Helfer lebt von suggestiven psychologischen Beobachtungen und starken…

Von: ALEXANDER WALTHER

EFFEKTVOLLE WENDUNGEN - "Der letzte Vorhang" von Maria Goos im Theater Atelier/STUTTGART

Dieses Stück von Maria Goos (die in den Niederlanden als Multitalent viele Fernsehpreise gewann) verpackt eine komplizierte Dreiecksbeziehung geschickt zu einem durchaus spannenden Stück mit…

Von: ALEXANDER WALTHER

Traum oder Wirklichkeit? "Die Tote Stadt" von Erich Wolfgang Korngold in der Deutschen Oper am Rhein

Nach dem Tod seiner über alles geliebten Frau Marie hat sich Paul nach Brügge zurückgezogen, einer Stadt, die für ihn mit ihren alten kleinen Häusern, kleinen Gassen und zahlreichen Kanälen einen…

Von: Dagmar Kurtz

VERWIRRSPIEL IM HOTEL - Mozarts "Don Giovanni" in der Staatsoper Stuttgart

Andrea Moses inszeniert Mozarts Meisterwerk in einem Hotel als Labyrinth gegenseitiger Täuschungen und Enttäuschungen. Auch hier eilt Don Giovanni als unwiderstehlicher Verführer von einer Eroberung…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑