Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Justine des Corte, "Die Ratte", Rheinisches Landestheater NeussJustine des Corte, "Die Ratte", Rheinisches Landestheater NeussJustine des Corte, "Die...

Justine des Corte, "Die Ratte", Rheinisches Landestheater Neuss

Premiere am Donnerstag, den 31.12.2009, 20.00 Uhr, Schauspielhaus

 

Die eine ist bissig, die andere harmoniesüchtig. Die eine penibel, die andere

chaotisch. Eine ist kinderlos und die andere schwanger.

Maria und Isabell. Kleine Schwester, große Schwester. Isabell und ihr Mann Richard besuchen Maria und deren Mann Nick in New York. Richard ahnt Querelen und plädiert für ein Hotelzimmer. Nein, sie wohnen bei Maria. Für den Notfall, falls die Situation unerträglich wird, gibt es ein Codewort: 'Wildschwein'.

 

Maria hat einen minutiösen Freizeitplan für die Gäste aufgestellt. Widerstand

zwecklos. Und dann fliegen die Funken zwischen den Schwestern. Sticheleien

und Boshaftigkeiten, Unterstellungen und Provokationen. Ihre hart verteidigten Lebensträume erweisen sich als angreifbar und brüchig. Die Männer stehen ratlos daneben, und wenn sie helfen wollen, machen sie

alles nur noch schlimmer. Aus dem Anrufbeantworter schallt der Telefonterror

der Mutter. Und durchs Badezimmer flitzt eine Ratte. SOS. Als Richard dezent vom 'Wildschwein' spricht, wird klar: Hier gibt es kein Entkommen!

 

Inszenierung: Thorsten Duit,

Bühne/Kostüme: Michael S. Kraus,

Dramaturgie: Barbara Noth

 

Mit: André Felgenhauer (Ein Kammerjäger), Katharina Dalichau (Maria),

Stefan Diekmann (Richard), Linda Riebau (Isabell), Rainer Scharenberg (Nick)

 

Weitere Vorstellungen im Schauspielhaus:

So, 03.01.10, 18.00 Uhr

Sa, 09.01.10, 20.00 Uhr

So, 10.01.10, 14.00 Uhr

Di, 12.01.10, 20.00 Uhr

Do, 04.02.10, 20.00 Uhr

Fr, 05.02.10, 20.00 Uhr

Mi, 24.02.10, 20.00 Uhr

Mo, 01.03.10, 20.00 Uhr

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑