Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Kabale und Liebe" von Friedrich Schiller im SCHAUSPIEL STUTTGART "Kabale und Liebe" von Friedrich Schiller im SCHAUSPIEL STUTTGART "Kabale und Liebe" von...

"Kabale und Liebe" von Friedrich Schiller im SCHAUSPIEL STUTTGART

Premiere: Samstag, 28. März 2009, 19.30 Uhr, Schauspielhaus

 

Ferdinand und Luise lieben sich besinnungslos. Er ist adelig, reich und macht Karriere. Sie ist bürgerlich, arm und fromm. Sie sieht von Anfang an das Unheil kommen, er klammert sich beharrlich an seine Utopie der absoluten Liebe.

Doch Intrigen werden gesponnen, Hochzeiten beschlossen, Briefe erzwungen. Verdirbt die korrupte Gesellschaft die Liebe oder korrumpiert die Liebe die Gesellschaft durch ihr Sehnen nach totaler Verschmelzung? Ferdinands Sturm und Drang richtet sich gegen die Väter, die Verhinderer seines Glücks. Vom 23-jährigen Schiller in einer leidenschaftlichen Sprache verfasst, hat dieser Klassiker gerade heute, in unserer säkularisierten Welt, in der die Liebe als das letzte Glücksversprechen gilt, nichts von seiner Strahlkraft eingebüßt.

 

Claudia Bauer inszeniert nach mehreren Arbeiten im Depot ("Der Sturm", "Auferstehungs-blues" u.a.) und im Kammertheater ("Vor der Sintflut") zum ersten Mal auf der großen Bühne des Stuttgarter Schauspiels.

 

Regie: Claudia Bauer,

Bühne und Kostüme: Darja Kornysheva und Hendrik Scheel,

Musik: Smoking Joe,

Dramaturgie: Sabine Westermaier

 

Mit: Bernhard Baier (Kammerdiener), Susana Ferndandes Genebra (Lady Milford), Christoph Gawenda (Ferdinand), Benjamin Grüter (Wurm), Boris Koneczny (Miller), Jörg Lichtenstein (Präsident von Walter), Florian von Manteuffel (Hofmarschall von Kalb), Rahel Ohm (Millerin), Minna Wündrich (Luise)

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

SHOWEFFEKTE BLITZEN BRILLANT AUF - Musical "Cabaret" im Schauspielhaus/STUTTGART

Durch Liza Minnelli ist das Stück weltberühmt geworden. In der Inszenierung von Calixto Bieito leben die 1920er Jahre in Berlin bei diesem Musical von Joe Masteroff, John Kander und Fred Ebb durchaus…

Von: ALEXANDER WALTHER

LIEBE ZUM BLINDEN BLUMENMÄDCHEN - Charlie-Chaplin-Film "City Lights" mit dem Staatsorchester unter Cornelius Meister im Opernhaus STUTTGART

Diese berühmte US-amerikanische Tragikomödie aus dem Jahre 1931 von Charles Chaplin erfuhr im voll besetzten Opernhaus mit dem exzellent musizierenden Staatsorchester Stuttgart unter der Leitung von…

Von: ALEXANDER WALTHER

RAFFINIERTES VISUELLES WECHSELSPIEL - "Grupo Corpo" im Forum am Schlosspark LUDWIGSBURG

Die Faszination des brasilianischen Tanzes zeigt sich vor allem in der Vereinigung des modernen Balletts mit brasilianischen Formen wie Capoeira und Xaxado. Rumba und Samba entfalten bei…

Von: ALEXANDER WALTHER

VERWIRRSPIEL ZWISCHEN HIMMEL UND HÖLLE - Die Württembergische Landesbühne Esslingen zeigt "Der Boandlkramer und die ewige Liebe"

Im witzig-skurrilen Stück "Der Boandlkramer und die ewige Liebe" in der Bühnenfassung von Marcus Grube nach dem Drehbuch von Ulrich Limmer, Marcus H. Rosenmüller und Michael Bully-Herbig tauchen…

Von: ALEXANDER WALTHER

Widerstand - "Der Kaiser von Atlantis oder Die Tod-Verweigerung" von Viktor Ullmann in der Deutschen Oper am Rhein

Die geplante Uraufführung von Viktor Ullmanns Oper "Der Kaiser von Atlantis" kam 1944 im KZ Theresienstadt nicht zustande. Der Komponist Ullmann und der Librettist Peter Kien waren dort inhaftiert und…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑