Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
KOSMODROM-WEEKEND im Theater KOSMOS BregenzKOSMODROM-WEEKEND im Theater KOSMOS BregenzKOSMODROM-WEEKEND im...

KOSMODROM-WEEKEND im Theater KOSMOS Bregenz

Do 28. bis So. 31. Mai 2015. -----

Zwei neue Kurzdramen von:

Maria Kopf NICHT SO WICHTIG

ud

Kadisha Belfiore WIR STREICHEN ROSA

 

Uraufführung Do 28. Mai | Fr 29. und Sa 30. Mai 2015 | jeweils 21 Uhr |

 

Regie und Ausstattung Marc Josef Bertel

Technik / Bühnenbau: Israel Marquez Llobet

 

Mit: Daniela Bjelobradic, Anwar Kashlan, Diana Kashlan, Sophie Prusa

 

Das KOSMODROM ist ein Theaterraum, der jungen Talenten aus dem Bereich der darstellenden Kunst die Möglichkeit bietet, erste oder weitere Schritte ihres künstlerischen Weges zu gehen.

 

Im professionellen Umfeld können sich die jungen Theaterschaffenden ausprobieren, zeigen und entwickeln. In nur wenigen Tagen setzen sie ihre Ideen und Konzepte um und bringen gemeinsam Kurzdramen auf die Bühne des KOSMODROMS.

 

*****

 

So. 31. Mai 2015, 20 Uhr: Lesung / Buchpräsentation Fabian Oppolzer

Fabian Clemens Oppolzer stellt seinen neuen Roman "Höllensturzsinfonie" vor.

Sein Romandebut "Kein böses Kind" hat schon beeindruckt. "Aber was jetzt folgt, ist meisterlich", sagt ORF Vorarlberg-Literaturexpertin Ingrid Bertel in ihrer Rezension zum neuen Roman "Höllensturzsinfonie". Oppolzer entwirft auf mehreren Erzählebenen ein Verwirrspiel um die Suche nach der letzten, unvollendeten Sinfonie des genialen Komponisten Anton Gerber.

 

Fabian Clemens Oppolzer wurde 1984 in Stuttgart geboren, ist in Vorarlberg aufgewachsen und lebt in Wien. Er studierte Geschichte, Theologie und vergleichende Literaturwissenschaften. Seine beiden Romane sind im Verlag "Luftschacht" in Wien erschienen.

In Zusammenarbeit mit dem ORF Vorarlberg.

Eintritt frei.

 

Theater KOSMOS | Mariahilfstr. 29 | 6900 Bregenz | T 05574-44034

 

Kartenreservierungen:

Online: www.theaterkosmos.at | office@theaterkosmos.at

T +43-(0)5574-44034 an Vorstellungstagen ab 18 Uhr

oder bei Bregenz Tourismus | T +43-(0)5574-4080, www.v-ticket.at

und bei ländleTICKET – in allen Raiffeisenbanken und Sparkassen

oder unter www.laendleticket.at

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑