Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
LA RÉVOLUTION #1 – WIR SCHAFFEN DAS SCHON von Joël Pommerat, Saarländisches Staatstheater SaarbrückenLA RÉVOLUTION #1 – WIR SCHAFFEN DAS SCHON von Joël Pommerat, Saarländisches...LA RÉVOLUTION #1 – WIR...

LA RÉVOLUTION #1 – WIR SCHAFFEN DAS SCHON von Joël Pommerat, Saarländisches Staatstheater Saarbrücken

Premiere am 13. Mai 2017 um 19.30 Uhr, ALTE FEUERWACHE. -----

Frühjahr 1789 in Paris. Die Monarchie befindet sich, ohne es zu wissen, in ihren letzten Zügen. Ludwig XVI. versucht der Unruhe im Land Herr zu werden und beruft, um finanzielle Reformen durchzusetzen, die Generalstände ein – der Aufstand der Massen ist besiegelt.

 

Es sind die politische Praxis, in die sich der mündige Bürger begibt, der Wille zur Mitgestaltung wie auch die entstehenden kollektiven Dynamiken, für die sich Joël Pommerat in seiner neuesten Stückkreation interessiert – der einsetzende Demokratisierungsprozess ist der Protagonist des Abends. Ein wortgewandter, agiler, mitreißender Held, der doch auch Rückschläge einzustecken hat …

Allerspätestens seit den aktuellen Flüchtlingsströmen gen Europa ist eine Re-Politisierung des Alltags spürbar: Der Mensch als Bürger ist gefragt seine Wertvorstellungen zu überdenken, zu leben, gar zu verteidigen. Diese Energie verbindet Geschichte mit dem Hier-und-Jetzt: Die Französische Revolution dient Pommerat dabei als Matrize für unsere Gegenwart. Man solle sein Stück als einen gegenwärtigen Moment erleben, gibt der Autor uns mit, als ob man Zeuge eines Volksaufstands würde …

 

Künstlerische Leitung Dagmar Schlingmann

InszenierungWolfram Apprich, Klaus Gehre, Christopher Haninger, Marcus Lobbes

Szenografie und Kostüme Wolf Gutjahr

 

Mit:

Sophie Köster

Gertrud Kohl

Yevgenia Korolov

Gabriela Krestan

Christiane Motter

Saskia Petzold

Nina Schopka

 

Marcel Bausch

Ali Berber

Cino Djavid

Christian Higer

Roman Konieczny

Klaus Meininger

Robert Prinzler

Heiner Take

 

Folgetermine: 20. Mai, 25. Mai, 26. Mai, 30. Mai, 1. Jun., 2. Jun., 25. Jun., 28. Jun., 30. Jun.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑