"Le Nozze Di Figaro - Die Hochzeit des Figaro" von Wolfgang Amadeus Mozart - Deutsch-Sorbisches Volkstheater Bautzen

Premiere 10.01.2014, 19:30, großes Haus. ----- Susanna und Figaro wollen heiraten. Nur dem Grafen passt dies nicht so recht. Äußerst widerwillig erteilt er seine Einwilligung zur Hochzeit, er selbst hat ein Auge auf die attraktive Kammerzofe seiner Frau geworfen.
15955

Nun soll Marcellina, die betagte Haushälterin von Dr. Bartolo, mit Hilfe des intriganten Musiklehrers Basilio ihre Rechte auf Figaro geltend machen und den Bräutigam in spe aus dem Weg räumen. In diese verzwickte amouröse Situation tritt noch der junge und in alle Frauen des Schlosses „verliebte" Cherubino. „Ein toller Tag", an dessen Ende Figaro überraschend seine Eltern wiederfindet und seine Susanna heiraten kann.

Bei seiner Premiere 1786 im Wiener Burgtheater unter Mozarts (1756 – 1791) Leitung wurde das Werk ganz unterschiedlich aufgenommen: Musikliebhaber verfielen in Begeisterungsstürme, so dass Kaiser Joseph II. nach der dritten Vorstellung sämtliche „da capos" verbieten musste. Der Wiener Adel jedoch protestierte lautstark: „Niemand wollte sich vor dem Bürgertum beschämt fühlen!" Daher blieb Mozarts fünftletzte von insgesamt über 20 Opern nur sehr kurz auf dem Spielplan – eroberte aber über die Jahrhunderte die Bühnen der Welt.

Inszenierung des Gerhart-Hauptmann-Theaters, Musiktheater Görlitz

In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Musikalische Leitung:

GMD Andrea Sanguineti a.G.

Inszenierung, Ausstattung, Licht:

Sebastian Ritschel a.G.

Choreinstudierung:

Manuel Pujol a.G.

18.01.2014 19:30 großes Haus Bautzen, Hauptbühne

24.01.2014 19:30 großes Haus Bautzen, Hauptbühne

26.01.2014 19:30 großes Haus Bautzen, Hauptbühne

30.01.2014 19:30 großes Haus Bautzen, Hauptbühne

02.02.2014 15:00 großes Haus Bautzen, Hauptbühne

Weitere Artikel