Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"le nozze di figaro" von Wolfgang amadeus Mozart bei ARTE"le nozze di figaro" von Wolfgang amadeus Mozart bei ARTE"le nozze di figaro" von...

"le nozze di figaro" von Wolfgang amadeus Mozart bei ARTE

Dienstag, 27. september 2016, ab 19 uhr, LIVE. -----

Liebe, Lust und allerlei Verstrickungen, dazu Mozarts zauberhafte Musik. David Bösch inszeniert mit Le Nozze di Figaro seine erste Oper an der Dutch National Opera. „Das war bereits die Revolution”, soll Napoleon über Beaumarchais‘ Komödie Die Hochzeit des Figaro (1778) geurteilt haben.

 

Unverhohlen machte sich Beaumarchais über den Adel lustig und erhob das Bürgertum zum ehrenwerten Stand. Schnell landete das Stück auf dem Index. Dennoch – oder vielleicht gerade deshalb – wagte es Mozart, das Stück als Opera buffa zu vertonen.

 

Le Nozze di Figaro ist eine Fortsetzung des Barbiers von Sevilla, 1816 von Rossini in der gleichnamigen Oper verewigt. Graf Almaviva macht Susanna, der Zofe seiner Frau, Avancen, doch diese ist in seinen Diener Figaro verliebt. Der Graf und der alte Doktor Bartolo versuchen, Figaro in ein altes Heiratsversprechen zu zwingen. Die Gräfin hingegen hilft Susanna und Figaro, um sich an ihrem untreuen Gatten zu rächen.

 

Der deutsche Regisseur David Bösch hat sich an vielen deutschsprachigen Schauspiel- und Opernhäusern einen Namen gemacht, so am Burgtheater Wien, an der Bayerischen Staatsoper, an der Oper Frankfurt. Bariton Stéphane Degout singt die Rolle des lüsternen Grafen, Eleonora Buratto ist als Gräfin Almaviva zu sehen.

 

Die Rolle des Figaro singt mit Alex Esposito ein Mozartinterpret von Weltklasse. Christiane Karg gibt als Susanna ihr Debut an der Dutch National Opera. Das Niederländische Kammerorchester spielt unter der Leitung von Ivor Bolton.

 

komponist: wolfgang amadeus mozart

libretto: Lorenzo da Ponte

Netherlands Chamber Orchestra

 

Musikalische Leitung: Ivor Bolton

Inszenierung: David Bösch

 

Miit: Stephane Degout, Eleonora Buratto, Christiane Karg, Alex Esposito, Marianne Creba ssa, u.a.

 

Dutch national opera

oper, ARTE GEIE, Niederlande 2016, 150 min., im livestream auf italienisch

anschliessend in 6 sprachen untertitelt

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

MIT WILDEM FEUER - Bundesjugendorchester musiziert

Gleich zu Beginn begeisterte das Bundesjugendorchester unter der inspirierenden Leitung von Francesco Angelico mit der "Karneval"-Konzertouvertüre von Antonin Dvorak, wo Assoziationen zu Berlioz'…

Von: ALEXANDER WALTHER

DIE INQUISITION LÄSST GRÜSSEN - "Don Carlos" von Friedrich Schiller im Schauspielhaus Stuttgart

Die Inszenierung von David Bösch stellt die Personenführung psychologisch deutlich heraus. Das Bühnenbild in der Mitarbeit von Falko Herold bleibt eher blass, Leuchtstäbe erhellen das nächtliche…

Von: ALEXANDER WALTHER

STARK MYTHOLOGISCH GEDEUTET - "Rusalka" von Antonin Dvorak mit dem Theater Heidelberg im Theater Heilbronn

In der Inszenierung von Axel Vornam werden die mythologischen Aspekte dieses im Jahre 1901 in Prag uraufgeführten Werkes konsequent herausgearbeitet. Und auch im Bühnenbild von Tom Musch und den…

Von: ALEXANDER WALTHER

DIE OPER ALS TV-DRAMA

Es war eine Premiere der besonderen Art an einem historischen Ort. Zum ersten Mal gastierte das Nationaltheater Mannheim im Pfalzbau Ludwigshafen - und die Mannheimer Erstaufführung der "Hugenotten"…

Von: ALEXANDER WALTHER

MIT DEM ROSS IN DEN HIMMEL

Marco Stormans Inszenierung stellt die Unsicherheit der Figuren in den Mittelpunkt. Es ist nichts mehr so, wie es war. Die gesellschaftlichen Verabredungen scheitern. Storman arbeitet in diesem…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑