Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Lucia di Lammermoor" von Gaetano Donizetti - Theater Plauen-Zwickau "Lucia di Lammermoor" von Gaetano Donizetti - Theater Plauen-Zwickau "Lucia di Lammermoor"...

"Lucia di Lammermoor" von Gaetano Donizetti - Theater Plauen-Zwickau

Premiere Plauen 11. April • 19.30 Uhr • Vogtlandtheater. -----

Ausschweifungen, Ränke und ein Mord ruinierten das schottische Adelsgeschlecht der Herrn von Ravenswood, Anhänger der Stuart-Dynastie. Der letzte Stammhalter Edgardo von Ravenswood verlobt sich heimlich mit Lucia Ashton.

Ihr Bruder Lord Enrico hat seinen Vater auf dem Gewissen. Um seine Karriere bei der liberalen Partei zu retten, zwingt Lord Enrico Lucia zur Ehe mit Lord Bucklaw. Als ihr Wille gebrochen wird, stürzt Lucia in geistige Umnachtung.

 

Sir Walter Scott verarbeitete in seinem Erfolgsroman Die Braut von Lammermoor eine Tragödie in der Adelsfamilie seiner Mutter. Donizetti konzentrierte sich in seiner Vertonung auf die Auswirkungen von Politik und Aberglauben auf das Liebespaar.

 

In der halbszenischen Inszenierung agieren die Sänger/innen in angedeutetem Raum und Kostüm, wodurch der Fokus auf die musikalische Ausdruckskraft von Italiens populärster Belcanto-Oper gelenkt wird. Nach Donizettis Intention zaubert die Glasharmonika die unheimliche Atmosphäre der Wahnsinnsszene.

 

halbszenische Aufführung • ab 12 Jahren

 

Musikalische Leitung GMD Lutz de Veer

Regie Jürgen Pöckel

Bühne/Kostüme Luisa Lange

 

Sänger/innen Chrissa Maliamani a. G. • Judith Schubert --- Jason Kim • John Pumphrey • Karsten Schröter • Shin Taniguchi/Hinrich Horn • Joshua Whitener a. G./Roman Payer a. G. ---

 

Opernchor • Philharmonisches Orchester Plauen-Zwickau

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑