Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Meine faire Dame - Ein Sprachlabor von Christoph Marthaler und Anna Viebrock - Theater BaselMeine faire Dame - Ein Sprachlabor von Christoph Marthaler und Anna Viebrock...Meine faire Dame - Ein...

Meine faire Dame - Ein Sprachlabor von Christoph Marthaler und Anna Viebrock - Theater Basel

Premiere am 12. November, 20.15 Uhr – Kleine Bühne

 

«Különösek érzem!!!», entfährt es dem ungarischen Sprachgelehrten Prof. Zoltan Karpathy, der von der Jahreskonferenz für südenglische Akzente zurückgekehrt ist und vor der Eingangstür seines Sprachlabors einen riesigen Strauss Hortensien vorfindet.

Wer hat diese herrliche Überraschung für ihn hinterlegt? Karpathy berauscht sich am Duft der Blüten, und für einen kurzen Moment träumt er vom sogenannten «unverhofften» Glück. Doch alle Sinnesfreude währt nur kurz, denn schon ertasten seine Hände inmitten der Pflanzenpracht einen kleinen, mit blutroter Schrift bekritzelten Zettel. Entgeistert nimmt der Professor folgende Nachricht zur Kenntnis:

 

«Herr Karpathy! Lösen Sie bis Mitternacht folgendes Rätsel oder ich kann für nichts mehr garantieren. Was ist das: Erst ist es reine Luft, dann summende Gestalt, dann Schmerz und dann Erinnerung. Hinterlegen Sie Ihre Antwort pünktlich unter dem Sattel der Stute «Bystander» auf der hiesigen Pferderennbahn. Es droht Ihnen von Herzen, Ihre F. D.» Bestürzt lässt Karpathy den kleinen Zettel fallen. Er zittert. Und schlagartig wird ihm bewusst, dass seine Tarnung aufgeflogen ist ...

 

Wird es Karpathy (oder wie immer sein tatsächlicher Name lauten mag) gelingen, das eigenartige Rätsel zu lösen? Und wer oder was ist F.D.? Christoph Marthaler und Anna Viebrock, die viele Jahre nach ihrem Pessoa-«Faust» erstmals wieder ein Projekt für die Kleine Bühne erfinden, flüstern dem verzweifelten Professor einen entscheidenden Hinweis ins Ohr: If you don‘t know what to say / just smile / and slip away.

 

Regie: Christoph Marthaler

Bühne: Anna Viebrock

Kostüme: Sarah Schittek

Dramaturgie: Malte Ubenauf, Julie Paucker

 

Mit: Tora Augestad, Karl-Heinz Brandt, Carina Braunschmidt, Bendix Dethleffsen, Mihaí Grigoriu (Pianist), Graham F. Valentine, Nikola Weisse, Michael von der Heide

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑