Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Mozarts HOCHZEIT DES FIGARO in der Pasinger Fabrik MünchenMozarts HOCHZEIT DES FIGARO in der Pasinger Fabrik MünchenMozarts HOCHZEIT DES...

Mozarts HOCHZEIT DES FIGARO in der Pasinger Fabrik München

Pasinger Fabrik, Wagenhalle:

August: 02., 03., 04., 05., 06., 09., 10., 11., 12., 13., 16., 17., 18., 19., 20. , jeweils 19.30 Uhr

„Ein spanischer großer Herr liebt ein verlobtes junges Mädchen, das er zu verführen sucht. Die Verlobte, der Mann, den sie heiraten soll, und die Frau des Edelmannes finden sich zusammen, um den Plan des absoluten Heuchlers zum Scheitern zu bringen. Das ist alles, nichts weiter.“

So fasste P. A. Caron de Beaumarchais die Handlung zu seiner Komödie in 5 Akten „Der tolle Tag oder Figaros Hochzeit“ zusammen. Dieses tolldreiste und ungeheuerliche Zeitstück wurde von Mozart zu einer zeitlos gültigen, realistischen, menschlichen Komödie umgewandelt.

Mit der „Hochzeit des Figaro“ wendet Münchens Kleinstes Opernhaus sich ohne Wenn und Aber wieder dem Erfolgsrezept „Große Opern in kleiner Besetzung“ zu, denn es liegt auf der Hand, dass dieser „Figaro“ der „etwas andere Figaro“ werden muss!

Freuen Sie sich auf einen unterhaltsamen, spannenden und menschlich berührenden Musiktheaterabend mit guten Spiesen und Getränken, der in seiner Art und Weise unverwechselbar nur in Münchens Kleinstem Opernhaus in der Pasinger Fabrik stattfinden kann.

 

MUSIKALISCHE LEITUNG Martin Hannus und Andreas P. Heinzmann

REGIE Doris Heinrichsen

ARRANGEMENT Wolfgang Roth

TEXTFASSUNG Alexander Netschajew

AUSSTATTUNG Eva Lüps und Erwin Kloker

LICHT Jo Hübner

 

Das Programm der Pasinger Fabrik beginnt nach der Sommerpause wieder am 14.09.

 

Das Restaurant MOMO in der Pasinger Fabrik ist den ganzen Sommer über geöffnet.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑