Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
MY SELF. Stückentwicklung von Corinne Maier und Katharina Bill - Stadttheater Giessen MY SELF. Stückentwicklung von Corinne Maier und Katharina Bill - Stadttheater...MY SELF....

MY SELF. Stückentwicklung von Corinne Maier und Katharina Bill - Stadttheater Giessen

Premiere 10.06.2016 | 20:00 Uhr | taT-studiobühne. -----

Das „Ich“ ist nicht mehr einfach da – es muss sich immer erst verwirklichen. Sich probieren, optimieren, reflektieren, analysieren.

Das tut es vor allem über das, was es tut: Vor einigen Jahrzehnten noch schien der Wunsch, in der Arbeit Sinn und Erfüllung zu finden, exotisch – heute werden jene kritisch beäugt, die einen Job nur als profanen Broterwerb sehen. Ich darf nicht nur tun, was mich glücklich macht – ich muss es auch! Eine neue Freiheit, die zugleich Zwang zur Gestaltung ist.

 

In MY SELF untersuchen drei SchauspielerInnen die Rolle des Ichs in einer Zeit, die dazu anspornt, Identitäten an die Gegebenheiten anzupassen, zu formen, zu entwerfen, als seien sie Kollektionen von H&M.

 

In Zusammenarbeit mit Anne-Elise Minetti, Roman Kurtz und Maximilian Schmidt

 

Regie: Corinne Maier / Katharina Bill

Bühne: Corinne Maier / Katharina Bill unter Verwendung des Originalbühnenbildes von SEI NICHT DU SELBST Schauspielhaus Graz, Regie: Boris Nikitin, Bühne: Boris Nikitin & Katharina Trajceski

Kostüm: Lukas Noll

Sounddesign: Rupert Jaud

Dramaturgie: Björn Mehlig

 

Mit: Anne-Elise Minetti / Roman Kurtz / Maximilian Schmidt

 

16.06.2016 | 20:00 Uhr | taT-studiobühne

24.06.2016 | 20:00 Uhr | taT-studiobühne

01.07.2016 | 20:00 Uhr | taT-studiobühne

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑