HomeBeiträge
Theater Heidelberg & Nationaltheater Mannheim: »Summer Up!« Das Theater- und Musikfestival mit Arbeiten von Regieassistent*innen aus ganz DeutschlandTheater Heidelberg & Nationaltheater Mannheim: »Summer Up!« Das Theater-...Theater Heidelberg &...

Theater Heidelberg & Nationaltheater Mannheim: »Summer Up!« Das Theater- und Musikfestival mit Arbeiten von Regieassistent*innen aus ganz Deutschland

Freitag, 19. Juli 2019 ab 18 Uhr | Breidenbach Studios Heidelberg - Samstag, 20. Juli 2019 ab 16 Uhr | Nationaltheater Mannheim

Das jährliche Sommerfestival »Summer Up« des Theaters und Orchesters Heidelberg geht dieses Jahr erstmals eine Kooperation mit dem Nationaltheater Mannheim ein und bietet ein buntes Treiben aus Werken von Heidelberger und Mannheimer Regieassistent*innen sowie Assistent*innen aus ganz Deutschland. Mit dabei sind junge Künstler*innen des Staatsschauspiels Dresden, des Maxim Gorki Theaters in Berlin, dem Staatstheater Braunschweig, dem Düsseldorfer Schauspielhaus und dem Schauspielhaus Zürich. Sie alle sind mit ihren Werken zu Gast in Heidelberg und Mannheim, um sich dem Publikum vorzustellen.

 

Copyright: privat - Summerup 2018

Den Startschuss für das Festival gibt das Theater und Orchester Heidelberg am Freitag, den 19. Juli in den Heidelberger Breidenbach Studios. Ab 18 Uhr zeigt eine Videoinstallation »Wie die Menschlichkeit in die Welt kam, winkte und um die Ecke bog«: ´Wir wollen das Neue! Das Ausdrucksvolle! Das Gewaltige!´ - Vier junge Menschen schleudern mit Texten der Futuristen ihre Forderungen den Sternen zu! Das Konzept stammt von der Dresdner Assistentin Monique Hamelmann. Der Heidelberger Regieassistent Georg Zahn präsentiert seine Installation und One-Man-Show »Insight«. 86 Milliarden Nervenzellen, verbunden mit 100 Billionen Synapsen sowie eine Gesamtlänge der Nervenbahnen, die 5,8 Millionen Kilometer entspricht – da kann man sich schon mal verlaufen in seinem Kopf. Georg Zahn nimmt seine Zuschauer*innen mit auf eine Reise in Gedanken und in Köpfe, aus denen es kein Entkommen gibt.

Zusätzlich warten Konzerte, DJ´s und wunderbare Gastkünstler*innen verschiedener Disziplinen wie die ehemalige Heidelberger Schauspielerin Josepha Grünberg mit ihrem Liederabend »Wie werde ich eine Heldin« auf die Gäste! Bis in die Nacht hinein darf getanzt und gefeiert werden, unter anderem zu Beats der Band »Kleister«. Zwei Jungs schwanken zwischen meisterlichem Jazzpiano und derbem Synthi-Trash mit live geloopter Beatbox.

Der nächste Tag in Mannheim startet mit »Female Fantasies«, einem szenischen Projekt der Mannheimer Regieassistentin Jennifer Peterson. Weiter geht’s mit dem Schauspiel »From hell with love«, von Isabella Sedlack und Ensemble, angereist vom Maxim Gorki Theater in Berlin oder auch mit der Heidelberger Schauspielerin Sheila Eckardt und der Performance »Monolith«, inszeniert von Jessica Weisskirchen, früher Regieassistentin in Heidelberg, jetzt Assistentin am Nationaltheater. Ab 22.30 Uhr heizt die Band »Mango Alfonso« den Zuschauer*innen ein. Max Gaßner und Stephan Franz sind schon bekannt aus dem Rahmenprogramm des Heidelberger Stückemarkts.

Das vollständige Programm und alle Infos: www.summerup.de

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 13 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Seelenlandschaften

Stockfinstere Nacht, das Meer mit hohen, sich türmenden Wellen, der Wind tost, Paare am Strand. Die „Sinfonia da Requiem“ op. 20 von Benjamin Britten setzt ein. Sie ist die musikalische Grundlage von…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Selbsterkundung

Zusammengekauert und regungslos verharren drei Frauen auf der Bühne. Drei Frauen mit runden Spiegeln, die das Gesicht verdecken, aber nichts widerspiegeln, nichts durchscheinen lassen. Sie erinnern an…

Von: Dagmar Kurtz

Geld regiert die Welt

Biblische Stoffe als Grundlage für eine Oper hatten es nicht nur um 1870 schwer, überhaupt aufgeführt zu werden, sondern scheinen auch heute das Publikum nicht allzu sehr zu reizen, wenn man die…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

 

Hintergrundbild der Seite
Top ↑