Logo of theaterkompass.de
Home Beiträge
News

Aalto-Musiktheater Essen: DER RING AN EINEM ABEND Musik von Richard Wagner | Sprechtexte von Vicco von Bülow (Loriot)

Wer weiß schon, dass die Ehekrise zwischen Fricka und Wotan das Ende Siegmunds besiegelte. Oder dass die Schuhgröße der Gebrüder Fasolt und Fafner jeweils 58 beträgt und es sich bei Gutrune um die einzige Frau im gesamten „Ring“ handelt, die nicht Siegfrieds Tante ist. „Der Ring an einem Abend“ liefert nicht nur dem Wagner-Neuling eine simple Einführung in die Welt der Nibelungen-Sage, sondern…

PEER GYNT - Ein dramatisches Gedicht von Henrik Ibsen im Staatstheater Darmstadt

Um sich selbst zu finden, erfindet sich Peer Gynt immer wieder neu. Er flüchtet sich in Phantasiewelten und Lügenmärchen und glaubt sich zu Höherem berufen. Seine Reise beginnt mit einem Hochzeitsgelage und dem Raub der Braut. Er zeugt ein Kind, lebt als Einsiedler im Wald, lässt Mutter, Kind und seine Lebensliebe Solvejg zurück. Eine ekstatische Flucht beginnt, angetrieben von der Angst, dass die…

"Königskinder", Oper von Engelbert Humperdinck - Theater Plauen-Zwickau

Abgeschottet von der Zivilisation erzieht eine Hexe eine verwaiste Gänsemagd. Diese verliebt sich in einen fremden Prinzen, der inkognito die Welt erkundet. Er bittet sie, ihn zu begleiten, doch der Zauber der Hexe hält die Gänsemagd zurück. Ein Spielmann holt bei der Hexe Rat über die Königsfolge einer nahen Stadt ein. Sie prophezeit ihm die Ankunft eines Thronfolgers zur Mittagszeit. Als die…

"Paare", Kammeroper von Georg Anton Benda / Béla Bartók - Nationaltheater Mannheim

Kammeroper in deutscher Sprache

»Der gute Ehemann« von Georg Anton Benda und »Herzog Blaubarts Burg« von Béla Bartók

 

"Liebesgrüsse aus Muskau" - Lieder über Liebe und das Geheimnis der schönsten Sache der Welt - Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau

Wieder ist Archivar und Regionalforscher Strubbel einer Sensation auf der Spur. Hermann Fürst von Pückler-Muskau, extravaganter Abenteurer, Weltreisender und Gartenkünstler, war auch ein großer Frauenheld seiner Zeit. Eine Vielzahl von Geschichten rund um Liebe und Verführung durchzieht sein Leben wie ein roter Faden. Einmal soll der Fürst gar die Scheidung von seiner Frau Lucie inszeniert haben,…

DER VETTER AUS DINGSDA Operette von Eduard Künneke - Theater Ulm

Wenn der Mond als kosmischer Postillon d’amour Verwendung findet, ein armer Wandergesell dem liebeskranken Sopran den Kopf verdreht und in schmissigem Rhythmus konstatiert wird, dass »am Mann wirklich nichts dran« ist, dann hat man die chaotische Welt der Operette längst betreten.

 

Ballett am Rhein – "b.38" - Deutsche Oper am Rhein

Sinfonie Nr. 1 (Uraufführung) Remus Şucheană

One Flat Thing, reproduced William Forsythe

Ulenspiegeltänze (Uraufführung) Martin Schläpfer

 

 

"Für immer schön" von Noah Haidle - Theater Pforzheim

Von ungebrochenem Lebenswillen und dem unbedingten Glaube an die Schönheit. Cookie Close ist die geborene Kosmetikverkäuferin. Mit Rollkoffer zieht sie von Haus zu Haus und möchte Schönheit in die Welt bringen und damit ihren Beitrag leisten, die Welt (und die Menschen) zu verbessern. Von sich und ihrer Mission überzeugt predigt sie die Schönheit des Menschen als Ebenbild Gottes. Doch Cookie kommt…

Uraufführung! EINE STADT KLAGT SICH AN - Ein theatraler Präzedenzfall von Futur3 in Köln

Korruption, Inkompetenz, politische Trägheit und allgemeine Mittelmäßigkeit prägen das Image Kölns – nicht nur die Süddeutsche Zeitung macht sich gerne über diese Stadt lustig. Eigentlich kann sie auch gar nichts wirklich gut. Stimmt das? Und wenn ja: Wer ist verantwortlich für das Versagen in der Stadt? Die städtischen Entscheidungsträger, die Wirtschaftselite oder gar die Bürger selbst?

 

Theater Hagen:" Il Turco in Italia", Komische Oper von Gioacchino Rossini

Das Leben schreibt die besten Geschichten – das denkt jedenfalls der Dichter Prosdocimo, als ihm einfach keine Idee für eine neue Oper einfallen mag: Wie wunderbar, dass sich das Eheleben seines Freundes Geronio vorzüglich als Vorlage für eine komische Oper eignet. Geronios temperamentvolle Ehefrau Fiorilla kann sich vor Verehrern kaum retten. Auch dem türkischen Fürst Selim, der in Neapel die…

Special TEDDY AWARD für Falk Richter auf der Berlinale 2019

Dramatiker und Regisseur Falk Richter wird im Rahmen der Internationalen Filmfestspiele Berlin am 15. Februar mit dem Special TEDDY AWARD ausgezeichnet. Damit ehrt die TEDDY Foundation Falk Richter für sein künstlerisches Werk, das zu einer umfangreichen öffentlichen Wahrnehmung und Rezeption queerer Perspektiven in Kunst, Kultur und Medien in außerordentlichem Maße beitrage.

 

»Terror«, Schauspiel von Ferdinand von Schirach, Anhaltisches Theater Dessau

Was geschieht, wenn der Terror unseren Alltag beherrscht? Über welche juristischen und moralischen Mittel verfügt unsere Gesellschaft in solch einer Ausnahmesituation? Anhand eines juristischen Konstrukts werden diese Fragen in Ferdinand von Schirachs erstem Theaterstück plastisch: Terroristen haben ein Flugzeug entführt und steuern auf die vollbesetzte Allianz Arena zu. Major Lars Koch, Pilot…

Uraufführung: Musikrevue "Let's Stop Brexit!" von Ulrich Proschka - Theater Krefeld und Mönchengladbach

Very british und vor allem very aktuell wird die nächste Premiere im Theater Mönchengladbach: Regisseur und Autor Ulrich Proschka hat sich augenzwinkernd einem Thema gewidmet, das seit Monaten in aller Munde ist und gerade in den letzten Tagen weltweit für heiße Diskussionen und jede Menge Aufregung gesorgt hat: dem Brexit, Großbritanniens Austritt aus der EU. Proschka hat dazu die…

Schweizer Erstaufführung «The Who and the What» von Ayad Akhtar - Theater Biel Solothurn

Afzal, erfolgreicher Unternehmer, pakistanischer Einwanderer und strenggläubiger Muslim hat zwei Töchter. Die jüngere, Mahwish, hat seit Kindheitstagen einen muslimischen Freund an ihrer Seite. Sorge bereitet Afzal vielmehr seine ältere Tochter Zarina, 32, partnerlos und Schriftstellerin. Kurzerhand meldet Afzal Zarina heimlich bei der Datinplattform «muslimlo-ve.com» an und prüft persönlich…

DIE HERZOGIN VON CHICAGO, Operette von Emmerich Kálmán, Stadttheater Bremerhaven

Neue kontra Alte Welt. Charleston versus Csárdás. Money gegen Monarchie. Die Kontroverse der 1920er Jahre wird in Emmerich Kálmáns Operette zum eigentlichen Thema. Die dollarschwere Unternehmertochter Mary Lloyd aus Chicago ist auf Immobilien-Shopping-Tour in Europa unterwegs und trifft auf den ungarischen Erbprinzen Sándor Boris von Sylvarien. Dessen Reich steht allerdings kurz vor dem Bankrott. …

Musiktheater im Revier Gelsenkirchen: Generalintendant verlängert Vertrag bis 2023, neuer Ballettdirektor vorgestellt

Michael Schulz hat seinen Vertrag als Generalintendant am Gelsenkirchener Opernhaus verlängert. Die Unterzeichnung des neuen Vertrages erfolgte zusammen mit Oberbürgermeister Frank Baranowski im Gelsenkirchener Rathaus, dem Hans-Sachs-Haus. In der Spielzeit 2008.09 war Schulz nach Gelsenkirchen gekommen, eine erste Vertragsverlängerung erfolgte 2010.11, eine zweite dann 2014.15.

 

BIEDERMANN UND DIE BRANDSTIFTER von Max Frisch - Staatsschauspiel Dresden

„Der geht lieber zugrunde, als daß er seine kleinen feigen Falschheiten auch nur sich selber zugibt.“ (Max Frisch)

Er will Ruhe und Gemütlichkeit. Man lebt schließlich nur einmal, und auch wenn seine Frau meint, dass er bisweilen zu gutmütig sei, so kann man doch nicht ständig überall nur Schlechtes und Böses sehen. Bieder­mann ist sich sicher: Die zwei armen Männer auf seinem Dachboden wollen…

Staatsschauspiel Dresden: KABALE UND LIEBE von Friedrich Schiller

Friedrich Schiller hatte sein bürgerliches Trauerspiel ursprünglich nach seiner Titelheldin LUISE MILLERIN benannt. Seit über 230 Jahren gerät diese junge Frau im Ringen um ihre Liebe in den Strudel von Lügen, Misstrauen und Intrigen und scheitert – scheitert immer und immer wieder. Dabei könnte alles so schön sein: Ferdinand liebt Luise, Luise liebt Ferdinand, und beide haben sie sich ewige Treue…

Auftragswerk des Schauspiel Leipzig: "Disko" von Wolfram Höll, Uraufführung

Wer darf rein, wer muss draußen bleiben — diese Frage steht für viele Nachtschwärmer zu Beginn eines Feier-Abends. Viel existenzieller stellt sie sich jedoch denen, deren gesellschaftliche Integration gleichzeitig gefordert und angezweifelt wird. Wolfram Höll überblendet in seinem Auftragswerk für das Schauspiel Leipzig die Dramaturgie einer Diskonacht mit gesellschaftlichen Debatten und lässt die…

Schauspielhaus Graz: "Der Kirschgarten", Komödie von Anton Tschechow

Früher war alles besser. Diesen Satz hört man wieder öfter. Und gerade heute, angesichts der ungewissen Zukunft Europas in einer sich immer schneller wandelnden Welt, wird die Sehnsucht nach Rückbesinnung auf alte Werte und Traditionen zusehends stärker. Denn Veränderung macht Angst. Hingegen vermittelt die Vergangenheit – zumindest retrospektiv betrachtet – ein Gefühl von Sicherheit, an dem man…

Luzerner Theater: SCHULD & SÜHNE - Ein gesellschaftliches Poem von Ene-Liis Semper und Tiit Ojasoo nach F.M. Dostojewski

Die beiden estnischen Regisseure Ene-Liis Semper und Tiit Ojasoo haben im letzten Jahr den europäischen Theaterpreis erhalten. Jetzt arbeiten sie zum ersten Mal in Luzern und erzählen Dostojewskis grossen Roman über die Kategorien Schuld und Sühne als starkes physisches und visuellees Theater auf zwei Bühnen. Dostojewskis Vorlage enthält eine Vielzahl von Geschichten, die parallel stattfinden und…

Peter Thiers erhält den „Kleist-Förderpreis für junge Dramatikerinnen und Dramatiker“ 2019

Die Kleist Forum Frankfurt (Oder) und die Stadt Frankfurt (Oder) haben den Preisträger des „Kleist-Förderpreises für junge Dramatikerinnen und Dramatiker“ 2019 bekannt gegeben. In diesem Jahr geht die renommierte Auszeichnung an Peter Thiers, Jahrgang 1991, für sein Stück WARTEN AUF STURM. Der Kleist-Förderpreis ist mit einem Preisgeld von 7.500 Euro dotiert und mit einer Uraufführungsgarantie…

"Lucia di Lammermoor" von Gaetano Donizeti an der Wiener Staatsoper

Wie so oft, komponierte Donizetti auch seine Lucia di Lammermoor in einer Rekordzeit von nur wenigen Wochen – nichtsdestotrotz hat er mit diesem Stück eines der wesentlichen und populärsten Meisterwerke der italienischen romantischen Oper geschaffen. Einerseits lebt Lucia di Lammermoor vom melodischen Reichtum und einer beeindruckenden musikpsychologischen Durchgestaltung der Charaktere,…

"Benjamin" - Musiktheater in sieben Stationen von Peter Ruzicka - Theater und Orchester Heidelberg

Walter Benjamin ist auf der Flucht. Auf dem Weg durch die Pyrenäen über Spanien will er ins vermeintlich sichere amerikanische Exil, um dem Tod durch die Nationalsozialisten zu entgehen.

 

Uraufführung: „Schaffen“ - von und mit Technocandy - Theater Oberhausen

Das Performancekollektiv Technocandy setzt sich in dieser zweiten Arbeit am Theater Oberhausen mit dem Themenkomplex Arbeit auseinander, mit „Schaffen“ im weitesten Sinne und blickt erst einmal auf die Schöpfungsgeschichte: „Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde.“ Wenig später schuf Gott den Menschen nach seinem Abbild: mit Schaffenskraft.

 

"Magnificat" - Ein Ballett von Mario Schröder - Leipziger Ballett

Bach vertonte den biblischen Lobgesang der Maria 1723 als erste umfangreiche Komposition für Leipzig und schuf damit ein Werk voll revolutionärer Kraft. Immerhin preist Maria darin jenen Gott, der die Armen und Hungernden aufrichtet, die Reichen und Herrschenden aber entmachtet. Für Chefchoreograf Mario Schröder steht im Zentrum der Auseinandersetzung mit dem Werk die Hoffnung auf einen Neuanfang…

Landestheater Linz: RAGTIME - MUSIK VON STEPHEN FLAHERTY | GESANGSTEXTE VON LYNN AHRENS | BUCH VON TERRENCE MCNALLY nach dem gleichnamigen Roman von E. L. Doctorow

New York, Anfang des 20. Jahrhunderts. Der afroamerikanische Ragtime-Pianist Coalhouse Walker Jr. strebt nach Unabhängigkeit und gesellschaftlicher Akzeptanz. Als er zum Opfer eines rassistischen Gewaltaktes wird und staatliche Stellen diesen dulden, begehrt er ge­waltsam gegen das Unrecht auf – aus Coalhouse wird ein „Kohlhaas“. Der jüdische Immigrant Tate schafft es tatsächlich, in der Neuen…

"Benvolio + Mercutio Du bist mein Lieblingsort auf der ganzen Welt, Babe!" von Zelal Yesilyurt nach William Shakespeares Romeo und Julia - Volksbühne Berlin

B & M sind zwei junge schöne Männer, die sich sehr gerne haben. Die Welt haben sie zwar längst vergessen, gelegentlich werden sie in die nun schon pervers langanhaltende Blutfehde zwischen den Montecchis und Cappallettis mit reingezogen. Wenn der Himmel über deinem Himmel einzustürzen droht, ist der einzige Zufluchtsort dein Baby. Denn Menschen können auch Orte sein, findet Benvolio.

 

Uraufführung: "EURṒPĒ - Eine Nationalversammlung" - Transnationale Komödie von Robert Schuster und Julie Paucker in Anlehnung an die polnische Ahnenfeier des ›Dziady‹ - Deutsches Nationaltheater Weimar

1919: Das ›Alte Europa‹ liegt am Boden. Auf der Friedenskonferenz in Paris wird im Glauben an die Selbstbestimmung der Völker und Nationen eine politische Neuordnung geschaffen. Es ist die größte internationale Versammlung, die es je gegeben hat. Nahezu zeitgleich tagen Nationalversammlungen in Weimar und Warschau. Polen erhält die Unabhängigkeit zurück.

 

Deutsches Nationaltheater Weimar: "Wilhelm Tell" von Friedrich Schiller

Kein Drama hat den deutschen Sprichwortschatz so bereichert wie Schillers »Wilhelm Tell«. Dies hat mit der Rolle dieses Schauspiels in der deutschen Geschichte zu tun: Es wurde immer wieder zur politischen Stellungnahme herangezogen. Aber ist es das ›Revolutionsdrama‹ schlechthin? Oder bringt nur der im Alleingang vollzogene Tyrannenmord eine wirkliche Änderung der Verhältnisse hervor?

 

Kritiken

Abwärts

Haushohe Bretterverschläge, die sich verschieben, sich verdrehen, zu Labyrinthen werden, in denen sich K. in der…

Von: Dagmar Kurtz

Farbe, Form, Bewegung

Vor 100 Jahren wurde das Bauhaus in Weimar gegründet. In die vielfachen feierlichen Aktivitäten im Jubiläumsjahr, die…

Von: Dagmar Kurtz

Von Welten und Phantasien

Gleich mit drei Uraufführungen wartet "b37" in der Deutschen Oper am Rhein auf, dieses Mal ohne eine eigene…

Von: Dagmar Kurtz

Sehnsucht

Bereits zum Einlass schreitet Raimund Hoghe betont langsam die Bühne ab, eine gläserne Wasserschale tragend. So wird der…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Rhein

Drei verschrobene ältere Damen treffen sich im Gartenlokal mit Blick auf den Rhein beim Kännchen Kaffee und Kuchen,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Werbung

Theaterkompass

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für die neusten Meldungen aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Theaterkompass im Überblick

Hintergrundbild der Seite
Top ↑