Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
NACHTWACHE von Manfred Bieler - VERGESSENE UND VERBOTENE THEATERSTÜCKE DER DDR - Berliner EnsembleNACHTWACHE von Manfred Bieler - VERGESSENE UND VERBOTENE THEATERSTÜCKE DER...NACHTWACHE von Manfred...

NACHTWACHE von Manfred Bieler - VERGESSENE UND VERBOTENE THEATERSTÜCKE DER DDR - Berliner Ensemble

Lesung Freitag, 11. Dezember 2015, um 20.00 Uhr, im Gartenhaus des BE. -----

Der Schriftsteller Manfred Bieler war in der DDR schnell vergessen, nachdem er 1968 in die BRD gewechselt war und dort zum erfolgreichen Romancier avancierte (DAS KANINCHEN WAR ICH, DER MÄDCHENKRIEG, DER BÄR u.a.).

 

Als Abschiedsgeschenk hinterließ er sein ebenso komödiantisches wie brillantes, aber auch „vergiftetes“ Theaterstück NACHTWACHE, das 1964 an der Volksbühne Berlin uraufgeführt worden war.

 

Vordergründig wird die Geschichte eines alten Genossenschaftsbauern erzählt, der sein skurril anmutendes Testament selbst vollstreckt. Vor seinem Tod versucht der Alte trickreich zu richten, was seine siechende LPG versäumt hat. Seine Mangelbeseitigungsversuche lassen erkennen, woran es dem real existierenden Sozialismus fehlte – an Material und Menschlichkeit.

 

DDR-Dramatik 28

 

Es lesen: Claudia Burckhardt, Anke Engelsmann, Larissa Fuchs, Nadine Kiesewalter; Roman Kaminski, Michael Kinkel, Stephan Schäfer, Martin Schneider, Veit Schubert, Marvin Schulze, Felix Tittel

 

Leitung: Manfred Karge, Hermann Wündrich

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 5 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑