Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Nachwuchs-Theater-Wettbewerb des des Theaters Drachengasse in Wien 2015: Für immer Peter Pan!Nachwuchs-Theater-Wettbewerb des des Theaters Drachengasse in Wien 2015: Für...Nachwuchs-Theater-Wettbew...

Nachwuchs-Theater-Wettbewerb des des Theaters Drachengasse in Wien 2015: Für immer Peter Pan!

1.-20. Juni 2015. -----

Bereits zum achten Mal findet der Nachwuchs-Theater-Wettbewerb des Theater Drachen-gasse in Kooperation mit der Kulturabteilung der Stadt Wien statt. Von 73 Projekten zum ausgeschriebenen Thema Für immer Peter Pan! schafften es vier Zwanzig-Minuten-Stücke ins Finale:

LOST: girls and pirates and songs

Vom Wunsch verloren zu gehen angesichts der Anforderungen des Erwachsen-Seins erzählen Rasovsky/Hauser/Laner/Mensah Offei/Tilling.

 

FairyDust ™

Die schöne neue Arbeitswelt der Internet Start-Ups mit ihrer Vernutzung antikapitalistischer Lebensentwürfe ist das Thema von Amann/Paul.

 

ALB [when Alice met Peter]

Als Liebesgeschichte erzählt das Team Thomasberger/Fritz/Viol von der Lähmung angesichts der Überfülle an Möglichkeiten. Alice hat eine Depression namens Peter.

 

Meine Nase läuft

Die zeitgenössische Partykultur mit ihrem Glücksversprechen des seligen Vergessens untersuchen Hourmazdi/Müller. Hat sie subversives Potential, oder erschöpft sie sich im Eskapismus?

 

Premiere: 1.6.2015, 20:00 Uhr

Weitere Vorstellungen: 2.– 6., 9.–13. und 16.– 20.6.2015, 20:00 Uhr

Theater Drachengasse, BAR&CO

Fleischmarkt 22, 1010 Wien

www.drachengasse.at

 

Die GewinnerInnen von Jury- (5.000 Euro, zur Verfügung gestellt von der Kulturabteilung der Stadt Wien) und Publikumspreis (1.000 Euro) werden am 20. Juni nach der Vorstellung bekannt gegeben.

 

Rahmenprogramm: Showcase: 13.6.2015, 15:00 Uhr

Berufsschul-Theaterprojekt: FOREVER YOUNG oder alles hat seine Zeit: 23.6.2015, 14:00 Uhr

 

Tickets: Tel.: +43 (0)1 513 14 44

karten@drachengasse.at

www.drachengasse.at/karten.asp

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑