Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Nachwuchs-Theater-Wettbewerb des des Theaters Drachengasse in Wien 2015: Für immer Peter Pan!Nachwuchs-Theater-Wettbewerb des des Theaters Drachengasse in Wien 2015: Für...Nachwuchs-Theater-Wettbew...

Nachwuchs-Theater-Wettbewerb des des Theaters Drachengasse in Wien 2015: Für immer Peter Pan!

1.-20. Juni 2015. -----

Bereits zum achten Mal findet der Nachwuchs-Theater-Wettbewerb des Theater Drachen-gasse in Kooperation mit der Kulturabteilung der Stadt Wien statt. Von 73 Projekten zum ausgeschriebenen Thema Für immer Peter Pan! schafften es vier Zwanzig-Minuten-Stücke ins Finale:

LOST: girls and pirates and songs

Vom Wunsch verloren zu gehen angesichts der Anforderungen des Erwachsen-Seins erzählen Rasovsky/Hauser/Laner/Mensah Offei/Tilling.

 

FairyDust ™

Die schöne neue Arbeitswelt der Internet Start-Ups mit ihrer Vernutzung antikapitalistischer Lebensentwürfe ist das Thema von Amann/Paul.

 

ALB [when Alice met Peter]

Als Liebesgeschichte erzählt das Team Thomasberger/Fritz/Viol von der Lähmung angesichts der Überfülle an Möglichkeiten. Alice hat eine Depression namens Peter.

 

Meine Nase läuft

Die zeitgenössische Partykultur mit ihrem Glücksversprechen des seligen Vergessens untersuchen Hourmazdi/Müller. Hat sie subversives Potential, oder erschöpft sie sich im Eskapismus?

 

Premiere: 1.6.2015, 20:00 Uhr

Weitere Vorstellungen: 2.– 6., 9.–13. und 16.– 20.6.2015, 20:00 Uhr

Theater Drachengasse, BAR&CO

Fleischmarkt 22, 1010 Wien

www.drachengasse.at

 

Die GewinnerInnen von Jury- (5.000 Euro, zur Verfügung gestellt von der Kulturabteilung der Stadt Wien) und Publikumspreis (1.000 Euro) werden am 20. Juni nach der Vorstellung bekannt gegeben.

 

Rahmenprogramm: Showcase: 13.6.2015, 15:00 Uhr

Berufsschul-Theaterprojekt: FOREVER YOUNG oder alles hat seine Zeit: 23.6.2015, 14:00 Uhr

 

Tickets: Tel.: +43 (0)1 513 14 44

karten@drachengasse.at

www.drachengasse.at/karten.asp

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑