Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
neuebühnevillach: 'Shining City' von Conor McPhersonneuebühnevillach: 'Shining City' von Conor McPhersonneuebühnevillach:...

neuebühnevillach: 'Shining City' von Conor McPherson

Premiere: 9. März 2007 20.00 Uhr, Hauptplatz 10, A-9500 Villach.

 

Conor McPherson hat mit Shining City ein beeindruckendes, neues Theaterstück geschrieben, das nicht zuletzt sprachlich überzeugt.

In mehrfach gebrochenen Dialogen und Monologen unterstreicht er zum einen das zentrale Thema gestörter Kommunikation, zum anderen liefert er ein faszinierendes und vielschichtiges Portrait zweier Menschen, die jeder für sich mit ihrem alten Leben brechen und ein neues beginnen müssen, um zu überleben ...

 

„Shining City ist ein Stück über Menschen, die mit ihrem Schicksal hadern. Ihrem Schicksal als Liebende, ihrem finanziellen Schicksal. Es sind verlorene Figuren in einer harten Welt.
Die Leistung des Autors – und unsere Herausforderung - ist es, eine große Identifikationsfläche für die ZuseherInnen zu bieten. Wir können mit den Figuren leiden und über sie lachen. Vor allem aber ein tröstendes Prinzip erkennen: Nichts bleibt wie es ist. Das Leben ist Veränderung.“
(Georg Clementi, Regisseur)

 

Regie: Georg Clementi

Es spielen: Julia Urban, Wolfgang Klivana, Andreas Puehringer, Martin Schinagl; Anna Eisendle, Gerti Kleewein

Weitere Termine: 10. und 14. – 17. März
18. März Sonntagsmatinée 11.00 Uhr mit SchauspielerInnengespräch;
21. – 24. März und 28. – 31. März; 3. – 5. April 2007.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑