Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Neurotic Lounge - Eine cross-over Lese-Performance amerikanisch-jüdischer Autoren über Sex im Theater Nestroyhof Hamakom WienNeurotic Lounge - Eine cross-over Lese-Performance amerikanisch-jüdischer...Neurotic Lounge - Eine...

Neurotic Lounge - Eine cross-over Lese-Performance amerikanisch-jüdischer Autoren über Sex im Theater Nestroyhof Hamakom Wien

6., 7., 8., 9., und 10. September 2011, jeweils 20.00 Uhr. -----

Texte u.a. von Isaac Bashevis Singer, Harold Brodkey, Max Apple, Nathan Englander,

Henry Roth, S. L. Wisenberg, Jerzy Kosinski.

Die Räumlichkeiten des Theaters Nestroyhof Hamakom werden selbst zur zentralen Spielfigur. Das Herzstück der sonst einer Öffentlichkeit bislang verborgen gebliebenen Räumlichkeiten bildet der, ob seiner Schönheit vielbewunderte Theaterraum – in diesem Fall allerdings zur Cocktail-Lounge mit Peepshow umfunktioniert, um dessen pulsierend-mystisches Zentrum sich berührende und aufregende

Geschichten ranken.

 

Von Lampen durch den 6-teiligen Parcours in verschiedene verborgene Winkel des Hauses geleitet, finden sich in unterschiedlichen Lese-Performances Texte zeitgenössischer jüdischer Autoren, die sich auf ihre jeweils eigene Art und Weise mit dem Thema Sex und Neurosen befassen.

 

Die ausgewählten Geschichten klingender Namen wie Herny Roth, Isaac Bashevis Singer, Harold Brodkey, Max Apple, Nathan Englander (u.a.), stammen aus Melvin Jules Bukiets Anthologie „Neurotica, Jewish Writers on Sex“ (1999). Amerikanisches Lebensgefühl und Urbanität gepaart mit einer guten Portion Intimität sorgen für entsprechend pikante Atmosphären, die es auf eigene Faust zu erkunden gilt, während man in sonst verborgene Winkel des schönen Gemäuers verführt wird: Das versteckte „neurotische“ Antlitz des Theaters lüftet sein Geheimnis.

 

Ein erfrischender Cocktail an der Show-Bar im Theaterraum ist im Kartenpreis inbegriffen, für die

entsprechende musikalische Untermalung sorgt Roland Hackl.

 

Inszenierung: Frederic Lion

 

Mit: Stefan Bernhard

Juliane Gruner

Michael Gruner (Stimme)

Steffen Höld

Julia Jelinek

Jaschka Lämmert

Frederic Lion

Lucy McEvil

Eduard Wildner u.a.

 

Raum: Andreas Braito

Musik: Roland Hackl

Kostüme: Jaschka Lämmert

Regieassistenz: Iris Harter

 

Rahmenprogramm/Filmsalons:

Montag, 5. September, 20.00 Uhr

EMPIRE II

Ein Film von Amos Poe

Montag, 12. September, 20.00 Uhr

Who's afraid of Kathy Acker?

Ein Film von Barbara Caspar

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑