Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
NRW Preis für "Tanz der Maschinen"NRW Preis für "Tanz der Maschinen"NRW Preis für "Tanz der...

NRW Preis für "Tanz der Maschinen"

Das Theater Kontra-Punkt erhält zum zweiten Mal (2009 für „Odyssee“) den Preis des Landes NRW „Kultur prägt! Künstlerinnen und Künstler begegnen Kinder und Jugendlichen 2011“ für die Produktion „Tanz der Maschinen“. Am 14.12.2011 wird der Preis im Tanzhaus NRW überreicht.

Tanz der Maschinen

ein mechanisches Ballett

Premiere bei DEMAG Cranes/ Düsseldorf

 

Ein Projekt für Kinder und Jugendliche schwerpunktmäßig aus sozialen Brennpunkten sowie für Lehrlinge verschiedener Berufsgruppen

 

Anfang des 20. Jahrhunderts herrschte eine Technikeuphorie, die natürlich auch in der Kunst ihren Niederschlag fand wie zum Beispiel im Ballet Mécanique von George Antheil. Dieser hatte die Musik eigentlich für einen Film mit Fernand Léger konzipiert,aber Musik und Film kamen wegen persönlicher Differenzen nicht zusammen. Wie kaum anders zu erwarten, sorgte das provokante Lärmen und Tönen für einen Skandal bei der Uraufführung des Werkes, und Antheil ging als „Bad Boy of Music“ in die Musikgeschichte ein.

 

Was ist geblieben von der Technik-Euphorie? Wie wir heute wissen, hat die Technik keine Wunder vollbracht. Darüber hinaus ist diese Frage immer aufs Neue aktuell. So leben wir zur Zeit in einer Medien- und Computer/ Handy-Euphorie, die direkte Nachfolge der Technik-Euphorie.

 

So wie einst Georg Antheil die Technik in der Musik zum Thema gemacht hat, wollen wir durch die Technik die Musik für Kinder und Jugendliche zum Thema machen. Als Zielgruppe haben wir Kinder und Jugendliche gewählt, die keinen Kontakt zu neuer Musik haben. Der sogenannte Bereich ‚E- Musik’ kommt im kulturellen Erleben dieser Gruppe so gut wie nicht vor. Der Grund hierfür liegt vor allem darin, daß schon die Eltern kaum Kontakt zu dieser Musik hatten, daß die Schulen dieses Defizit nicht aufholen können, und daß im öffentlichen Kulturleben diese Musik nur in den Konzerthäusern vorkommt.

 

Über das Medium Film will die Produktionr die Kinder und Jugendlichen motivieren, sich mit der zeitgenössischen Musik auseinanderzusetzen. ‚Video-Clips’ sind in dieser Zielgruppe bekannt. Von diesen Erfahrungen ausgehend sollen die Jugendlichen nun einen ‚Video-Clip’ zu Antheils Musik entwickeln sowie zu neuen Kompositionen von Hauke Berheide und Frank Zabel zum gleichen Thema.

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritikenund theaterrelevante Beiträge.

 

Hintergrundbild der Seite
Top ↑