Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
NRW Preis für "Tanz der Maschinen"NRW Preis für "Tanz der Maschinen"NRW Preis für "Tanz der...

NRW Preis für "Tanz der Maschinen"

Das Theater Kontra-Punkt erhält zum zweiten Mal (2009 für „Odyssee“) den Preis des Landes NRW „Kultur prägt! Künstlerinnen und Künstler begegnen Kinder und Jugendlichen 2011“ für die Produktion „Tanz der Maschinen“. Am 14.12.2011 wird der Preis im Tanzhaus NRW überreicht.

Tanz der Maschinen

ein mechanisches Ballett

Premiere bei DEMAG Cranes/ Düsseldorf

 

Ein Projekt für Kinder und Jugendliche schwerpunktmäßig aus sozialen Brennpunkten sowie für Lehrlinge verschiedener Berufsgruppen

 

Anfang des 20. Jahrhunderts herrschte eine Technikeuphorie, die natürlich auch in der Kunst ihren Niederschlag fand wie zum Beispiel im Ballet Mécanique von George Antheil. Dieser hatte die Musik eigentlich für einen Film mit Fernand Léger konzipiert,aber Musik und Film kamen wegen persönlicher Differenzen nicht zusammen. Wie kaum anders zu erwarten, sorgte das provokante Lärmen und Tönen für einen Skandal bei der Uraufführung des Werkes, und Antheil ging als „Bad Boy of Music“ in die Musikgeschichte ein.

 

Was ist geblieben von der Technik-Euphorie? Wie wir heute wissen, hat die Technik keine Wunder vollbracht. Darüber hinaus ist diese Frage immer aufs Neue aktuell. So leben wir zur Zeit in einer Medien- und Computer/ Handy-Euphorie, die direkte Nachfolge der Technik-Euphorie.

 

So wie einst Georg Antheil die Technik in der Musik zum Thema gemacht hat, wollen wir durch die Technik die Musik für Kinder und Jugendliche zum Thema machen. Als Zielgruppe haben wir Kinder und Jugendliche gewählt, die keinen Kontakt zu neuer Musik haben. Der sogenannte Bereich ‚E- Musik’ kommt im kulturellen Erleben dieser Gruppe so gut wie nicht vor. Der Grund hierfür liegt vor allem darin, daß schon die Eltern kaum Kontakt zu dieser Musik hatten, daß die Schulen dieses Defizit nicht aufholen können, und daß im öffentlichen Kulturleben diese Musik nur in den Konzerthäusern vorkommt.

 

Über das Medium Film will die Produktionr die Kinder und Jugendlichen motivieren, sich mit der zeitgenössischen Musik auseinanderzusetzen. ‚Video-Clips’ sind in dieser Zielgruppe bekannt. Von diesen Erfahrungen ausgehend sollen die Jugendlichen nun einen ‚Video-Clip’ zu Antheils Musik entwickeln sowie zu neuen Kompositionen von Hauke Berheide und Frank Zabel zum gleichen Thema.

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑