Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
PAIRSHAPE PopUp Performance, Projekt von satellit produktion, im PATHOS MünchenPAIRSHAPE PopUp Performance, Projekt von satellit produktion, im PATHOS...PAIRSHAPE PopUp...

PAIRSHAPE PopUp Performance, Projekt von satellit produktion, im PATHOS München

am Sonntag, 12.6. um 20.30 Uhr. -----

"Alle elf Sekunden verliebt sich ein Single auf PARSHIP." Damit wirbt die online-Dating Plattform. Im Rahmen der Recherche für die Performance "Privacy", die im November Premiere haben wird, hat die Regisseurin Ana Zirner ein Profil bei PARSHIP erstellt. Sie beantwortete die 79 Fragen, aus denen ein Algorithmus ihr 40-seitiges Persönlichkeitsprofil errechnete. Die Ergebnisse kennt sie bisher nicht.

In der PAIRSHAPE PopUp Performance wird sie nun vor Publikum zum ersten Mal mit der Persönlichkeitsanalyse konfrontiert. Ungeprobt liest sie vom Blatt, zwei Tänzer*innen interpretieren parallel ihr Profil in Bewegung. Stimmen die Einschätzungen des Computers? Und hilft das Profil dabei, den passenden Partner zu finden?

 

BETEILIGTE

Mit: Ana Zirner (Lesung), David Russo und Katrin Schafitel (Tanz), Martina Missel (Moderation) // Sound: Jan Faszbender // Licht: Rainer Ludwig. // Ein Projekt von satellit produktion.

 

Im Anschluss Drinks und Musik von Bostro Pesopeo.

 

PATHOS München

Dachauer Straße 110d, 80636 München

 

TICKETS

8€ // ermässigt 5€

www.pathosmuenchen.de/tickets

 

Mehr zu dem Projekt "Privacy" von Satellit Produktion, das im November 2016 in der Galerie der Künstler Premiere haben wird, finden Sie hier:

 

PRIVACY

www.follow-ana.de

www.satellit-produktion.de

www.facebook.com/satellitproduktion

 

 

 

 

Reservierungen unter ticket@pathosmuenchen.de bzw. 0152.05 43 56 09.

Vorverkauf unter www.pathosmuenchen.de/tickets.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑