Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
PAIRSHAPE PopUp Performance, Projekt von satellit produktion, im PATHOS MünchenPAIRSHAPE PopUp Performance, Projekt von satellit produktion, im PATHOS...PAIRSHAPE PopUp...

PAIRSHAPE PopUp Performance, Projekt von satellit produktion, im PATHOS München

am Sonntag, 12.6. um 20.30 Uhr. -----

"Alle elf Sekunden verliebt sich ein Single auf PARSHIP." Damit wirbt die online-Dating Plattform. Im Rahmen der Recherche für die Performance "Privacy", die im November Premiere haben wird, hat die Regisseurin Ana Zirner ein Profil bei PARSHIP erstellt. Sie beantwortete die 79 Fragen, aus denen ein Algorithmus ihr 40-seitiges Persönlichkeitsprofil errechnete. Die Ergebnisse kennt sie bisher nicht.

In der PAIRSHAPE PopUp Performance wird sie nun vor Publikum zum ersten Mal mit der Persönlichkeitsanalyse konfrontiert. Ungeprobt liest sie vom Blatt, zwei Tänzer*innen interpretieren parallel ihr Profil in Bewegung. Stimmen die Einschätzungen des Computers? Und hilft das Profil dabei, den passenden Partner zu finden?

 

BETEILIGTE

Mit: Ana Zirner (Lesung), David Russo und Katrin Schafitel (Tanz), Martina Missel (Moderation) // Sound: Jan Faszbender // Licht: Rainer Ludwig. // Ein Projekt von satellit produktion.

 

Im Anschluss Drinks und Musik von Bostro Pesopeo.

 

PATHOS München

Dachauer Straße 110d, 80636 München

 

TICKETS

8€ // ermässigt 5€

www.pathosmuenchen.de/tickets

 

Mehr zu dem Projekt "Privacy" von Satellit Produktion, das im November 2016 in der Galerie der Künstler Premiere haben wird, finden Sie hier:

 

PRIVACY

www.follow-ana.de

www.satellit-produktion.de

www.facebook.com/satellitproduktion

 

 

 

 

Reservierungen unter ticket@pathosmuenchen.de bzw. 0152.05 43 56 09.

Vorverkauf unter www.pathosmuenchen.de/tickets.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ich will was bewegen! Das Stadttheater Fürth zeigt mit dem Dreifach-Monolog „Niemand wartet auf dich“ von Lot Vekemans, dass Theater relevant und nahbar ist.

Einer Schauspielerin mal in die Seele und über den Schminktisch schauen – wäre das nicht schön? Auch das ist ja eine Möglichkeit, die im Fachsprech „vierte Wand“ genannte Distanz zwischen Bühnenrampe…

Von: Stephan Knies

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Gefühl in Tönen - Familienkonzert „Beethovens Donnerwetter“ im Konzerthaus Heidenheim

Nach einer Tour durch elf Schulen im Landkreis Heidenheim fand das Projekt „Beethovens Donnerwetter“ mit dem Familienkonzert im dortigen Konzerthaus seinen krönenden Abschluss. Die Produktion der…

Von: Silke von Fürich

Im Weihnachtswunderland - "Der Nussknacker" von Demis Volpi und weiteren Choreograph*innen in der deutschen Oper am Rhein

Heiliger Abend in einer großbürgerlichen Familie: Kinder spielen in einem Zimmer Gummitwist. Hinter der Tür zum Wohnzimmer tut sich was. Durch die Milchglasscheibe sieht man, wie ein Weihnachtsbaum…

Von: Dagmar Kurtz

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑