Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Paul Hindemith "Cardillac" am Theater AugsburgPaul Hindemith "Cardillac" am Theater AugsburgPaul Hindemith...

Paul Hindemith "Cardillac" am Theater Augsburg

Premiere 12. April 2008

 

Kunst duldet keine Kompromisse: Der geniale Goldschmied Cardillac fertigt seineWerke nur für sich.

Verkauft er trotzdem ein Geschmeide, treibt es ihn so lange,

bis er – notfalls mit Gewalt – den Schmuck wieder hat. Nach einigen Morden

schöpft ein Offizier Verdacht, als Cardillac ihm leichtfertig seine Tochter gibt,

aber nicht bereit ist, ihm eine Kette als Brautgeschenk zu verkaufen. Der Offizier nimmt die Kette dennoch, Cardillacs Anschlag auf ihn scheitert und der

Goldschmied wird von der entfesselten Menge umgebracht.

 

Paul Hindemith

(1895–1963) bearbeitete in Cardillac zusammen mit dem Librettisten Ferdinand Lion die Erzählung Das Fräulein von Scuderi von E.T.A. Hoffmann.

 

Inszenierung: Jörg Behr

Bühnenbild und Kostüme: Marc Weeger und Silke Willrett

Dramaturgie: Juliane Votteler

 

Die Tochter: Sally du Randt

Der Offizier: Ji-Woon Kim

Der Kavalier: Seung-Hyun Kim

Der Goldhändler: Per Bach Nissen

Die Dame: Kerstin Descher

Der Führer der Prévoté: Manuel Wiencke

 

Philharmonisches Orchester Augsburg

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 5 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑