Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
PIPAPO - EINE HOMMAGE AN GEORG BÜCHNER - Theater im Depot DortmundPIPAPO - EINE HOMMAGE AN GEORG BÜCHNER - Theater im Depot DortmundPIPAPO - EINE HOMMAGE AN...

PIPAPO - EINE HOMMAGE AN GEORG BÜCHNER - Theater im Depot Dortmund

Premiere 29. August 2012, 20.00 Uhr. -----

DIE NEUE PRODUKTION DES CHAROLIJA TEATAR. Drei Insassen der Nervenheilanstalt “Casa Blanca“ proben zum Jahreswechsel eine Collage aus Georg Büchners Stücken und anderen Schriften.

Unter Anleitung von Professor Karl Ludwig Büchner entstehen in langen Probenprozessen Szenen, Lieder und Begegnungen der vier sehr unterschiedlich strukturierten Typen. Zwei Frauen und zwei Männer im Bemühen, Büchner in seiner Suche nach innerer und äußerer Freiheit nahe zu kommen. Es entsteht ein Feuerwerk aus theatralischen und inhaltlichen Szenerien, die an Skurrilität und Heiterkeit dem jubilierenden Anlass entsprechend ausfallen. 199 Jahre Büchner und Silvesterstimmung an einem Abend. Mehr geht nicht.

 

„Ein neues Lied, ein besseres Lied, oh Freunde will ich Euch dichten, wir wollen hier auf Erden schon das Himmelreich errichten.“ Wie Heinrich Heine gilt auch Büchner als Visionär, als Träumer gar, als Phantast. In genau diesem Bereich der Wahrnehmung beginnt Leben jenseits von Kritik und Rati. Es gilt zu träumen und trotzdem zu leben. Wie immer auch das Leben ist.

 

PIPAPO - Eine Hommage an Georg Büchner zeigt Charolija Teatar erstmals in der Begegnung mit einem klassischen Text. Dieser soll nicht zynisch sein, sondern eine Widmung an die Fragen des menschlichen Seins, der physischen und psychischen Abgründe; ein Abgesang auf die Moderne und ein sinnlicher Genuss auf der Bühne des Lebens. Fragend, suchend, lebendig und schön. Charolija.

 

Mit: Birgit Götz, Charlotte von Hagen, Till Jedan und Jens Wachholz

 

Konzept und Regie: Rada Radojcic, Jens Wachholz

Gestaltung: Enisa Gracic

 

Eine Koproduktion des Charolija Teatar und des Theater im Depot.

Gefördert vom Kulturbüro Dortmund.

 

Vorstellungen:

DO 30.08.2012 um 20.00 Uhr

FR 14.09.2012 um 20.00 Uhr

SA 15.09.2012 um 20.00 Uhr

 

Kartenvorbestellung:

Unter 0231/ 9822336 (Anrufbeantworter) oder einfach eine E-Mail an ticket@theaterimdepot.de

 

Kartenvorverkauf:

Außerhalb unseres Hauses können Sie auch direkt Karten kaufen beim:

KulturInfoShop Dortmund (und zum noch direkteren Onlinekauf einfach klicken ...)

Katharinenstr. 1, 44137 Dortmund-City, kis@dortmund.de, 0231 - 5027710

 

Ruhr Nachrichten Ticket

44137 Dortmund, Westenhellweg 95-10, Telefon: 0231/ 90 59-59 59

 

WAZ / WR-Ticket-Shop

44135 Dortmund, Ostenhellweg 42-48, Telefon: 0231/ 9573-1369

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑