Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"quartetto // 4444" von RONALD HARWOOD, theater // an der rott, Eggenfelden "quartetto // 4444" von RONALD HARWOOD, theater // an der rott, Eggenfelden "quartetto // 4444" von...

"quartetto // 4444" von RONALD HARWOOD, theater // an der rott, Eggenfelden

Premiere 25 // 04 // 2014, 19.30 Uhr. -----

Eine herzerwärmende Komödie, die dem Thema Altern mit einem Augenzwinkern begegnet: Vier alternde, einst sehr erfolgreiche Opernsänger verbringen ihren Lebensabend in einem Seniorenheim für Künstler.

Doch Cecily, Reginald, Wilfred und Jean sind nicht lebensmüde und wollen bei einer Feier noch einmal zeigen, was sie drauf haben. Noch einmal wollen Sie gemeinsam das Quartett aus der Verdi-Oper Rigoletto singen. Voller Enthusiasmus stürzen sie sich in ihre Leidenschaft…

 

Ronald Harwoods Stück „Quartett“ wurde 2012 verfilmt – Dustin Hoffman gab dabei sein Regiedebut. Am theater // an der rott geht es nicht minder hochkarätig zu: Es spielen Monika Manz, Gerd Lohmeyer, Birgit Zamulo und Günter Rainer, allesamt Publikumslieblinge am Haus. Das Besondere: Regie führt Manuel Schmitt. Der 25-Jährige steht noch am Anfang seiner Theaterkarriere, während die vier Schauspieler schon so manches Jahrzehnt auf der Bühne verbracht haben. quartetto // 4444 zeigt, wie sich Jugend und Alter befruchten können – und geht spielerisch und doch lebensnah mit dem Thema Altwerden um.

 

REGIE // MANUEL SCHMITT

AUSSTATTUNG // CHRISTIAN WEISSENBERGER

 

MIT //

GERD LOHMEYER

MONIKA MANZ

GÜNTER RAINER

BIRGIT ZAMULO

 

Fr, 25.04. // Sa, 26.04. // So, 27.04. //

Fr, 02.05. // Sa, 03.05. // So, 04.05.2014

FREITAG / SAMSTAG // 19.30 UHR

SONNTAG // 18.30 UHR

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑