Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Romeo und Julia" von William Shakespeare - Deutsches Theater Berlin"Romeo und Julia" von William Shakespeare - Deutsches Theater Berlin"Romeo und Julia" von...

"Romeo und Julia" von William Shakespeare - Deutsches Theater Berlin

Premiere 28. März 2015, , 20.00 Uhr. -----

"Ich biet' euch Trotz, ihr Sterne!" Wir alle kennen die Geschichte: Zwei junge Menschen aus zwei verfeindeten Häusern entbrennen in Liebe zueinander, werden von den Schatten der Familienfehde eingeholt und enden im gemeinsamen Selbstmord.

Romeo und Julia wissen von Anfang an um die Unmöglichkeit ihrer Liebe und ahnen das tragische Ende voraus: „Mein Herz erbangt, und ahndet ein Verhängnis, welches, noch verborgen in den Sternen, das Ziel des läst’gen Lebens mir kürzen wird durch irgendeinen Frevel frühen Todes“, sagt Romeo, kurz bevor er Julia zum ersten Mal begegnet. Und trotzdem entscheiden sie sich für einander. Wie Romeo und Julia wissen auch wir, dass Liebesgeschichten solcher Intensität selten gut ausgehen – im Theater wie Leben – und trotzdem hören wir nicht auf uns nach ihnen zu sehnen. Woher kommt sie, diese Sehnsucht?

 

Regie Christopher Rüping

Bühne Jonathan Mertz

Kostüme Lene Schwind

Musik Christoph Hart, Sophia Kennedy

Dramaturgie Meike Schmitz

 

Mit

Benjamin Lillie, Wiebke Mollenhauer, Lisa Hrdina, Marcel Kohler, Natalia Belitski, Michael Goldberg, Christoph Hart, Sophia Kennedy

 

Termine

28. März 2015, 20.00 Uhr,

02. April 2015, 19.30 Uhr,

09. April 2015, 20.00 Uhr,

16. April 2015, 20.00 Uhr,

24. April 2015, 19.30 Uhr,

30. April 2015, 19.30 Uhr

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑