Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
RUKELI nach dem Text „Zigeuner-Boxer“ von Rike Reiniger - Theater TKO in KölnRUKELI nach dem Text „Zigeuner-Boxer“ von Rike Reiniger - Theater TKO in KölnRUKELI nach dem Text...

RUKELI nach dem Text „Zigeuner-Boxer“ von Rike Reiniger - Theater TKO in Köln

Premiere: Montag, 25. November 2013, 20 Uhr, Kunsthaus Rhenania, Bayenstr. 28, 50678 Köln. -----

Johann Wilhelm Trollmann ist Anfang der 30er Jahre ein Star im Boxring, ein Idol für die Jugend, ein Frauenschwarm, gut aussehend, erfolgreich, populär und anerkannt. Er ist Sinto, und sein Romanes-Name ist „Rukeli“.

1933 wird er Deutscher Meister im Halbschwergewicht. Die Nazis entziehen ihm den Titel und ermorden ihn im KZ. 2013 jährt sich Rukelis Meisterschaft zum 80. Mal. – Das Stück „RULEKI“ reflektiert das Schicksal des Boxers. Es handelt vor allem von wahrer Freundschaft. Denn Rassismus boxt sich nicht durch, wenn es um Freundschaft geht, um Menschlichkeit und Gerechtigkeit. Das weiß niemand besser als Rukelis Freund Hans. Einfache, liebevolle Gesten aus seiner Kindheit verankern sich so tief, dass es für ihn keinen „ dreckigen Zigeuner“ gibt.

 

Hans erzählt die Geschichte einer Freundschaft, die unter den Nazis nicht bestehen darf und doch über Rukelis Tod hinaus existiert ...

 

Theater TKO Köln - Choreodrama / Romano Theater, zweisprachig inszeniert, auf Romanes und Deutsch.

 

Regie/Dramaturgie/Ausstattung: Nada Kokotović

Es spielen: Nedjo Osman, Arno Kempf

Presse-/Öffentlichkeitsarbeit: Iris Pinkepank

 

weitere Termine: 26.11.2013, 2. bis 4.12.2013

 

Eintrittskarten:17 € , 12 €, für Sinti und Roma frei

 

Karten: 0221-2406172 und info@tko-theater.de,

 

0221-16898479 Kunsthaus Rhenania

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑