Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Rum und Wodka", Schräges Solo für einen Mann von Conor McPherson, Staatstheater Kassel"Rum und Wodka", Schräges Solo für einen Mann von Conor McPherson,..."Rum und Wodka",...

"Rum und Wodka", Schräges Solo für einen Mann von Conor McPherson, Staatstheater Kassel

Premiere: Freitag, 9. Juni 2017, 23 Uhr, tif-Foyer. -----

Überfordert mit der Familienvaterrolle, in die er mit 20 hineingeschlittert ist, selbst noch ein halbes Kind, flüchtet sich der Mann in den Alkohol – und die Spirale in den Abgrund beginnt. Seinen langweiligen Job wirft er hin und betrinkt sich erstmal. Das schöne Wochenende endet im Bett einer anderen Frau und er

ist »happy as a pig in shit«.

Sonntagnachts kriecht er dann wie ein kranker Hund nach Hause, steht am Bett seiner beiden schlafenden Kinder – und kann seine Existenz nicht mehr ertragen.

 

Der irische Autor und Regisseur Conor McPherson wurde 1971 in Dublin geboren. Rum und Wodka inszenierte er 1992 am University College Dublin. Es war sein erstes Stück. Es folgten Salzwasser, Das Wehr, Der gute Dieb und viele weitere Stücke und auch Filme, für die er zahlreiche Auszeichnungen erhielt.

 

Inszenierung: Janis Knorr

Bühne und Kostüme: Ariella Karatolou

 

Mit

Lukas Umlauft

 

14.06.17, 22.30

01.07.17, 23.00

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 5 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑