Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Salzburger Landestheater: „The Sound of Music“ – ein Musical kehrt heim!Salzburger Landestheater: „The Sound of Music“ – ein Musical kehrt heim!Salzburger...

Salzburger Landestheater: „The Sound of Music“ – ein Musical kehrt heim!

Premiere 23. Oktober 2011, 19:00. -----

Die Novizin Maria wird dem Witwer Baron von Trapp und seinen sieben Kindern als „guter Geist“ zugewiesen. Schnell gewinnt sie mit ihrer couragierten, engagierten und liebevollen Art die Herzen der Kinder – aber nicht nur diese: Maria und Baron von Trapp heiraten.

Während am Horizont dunkle politische Wolken aufziehen, erkennt Maria die Chance der musikalisch begabten Kinder und gründet den legendären Familienchor, der später auch in den USA äußerst erfolgreich sein wird.

 

Es ist das Erfolgsmusical, das seit Jahren Menschen in aller Welt begeistert und die Stadt Salzburg auf dem Globus bekannt gemacht hat: „The Sound of Music“! Zum ersten Mal wird das Rodgers & Hammerstein-Musical in der Stadt, mit der die Geschichte der Familie von Trapp untrennbar verbunden ist, ab 23. Oktober 2011 im Salzburger Landestheater zu erleben sein. Die Vorstellungen finden in deutscher Sprache mit englischen Übertiteln statt. Exklusivvorstellungen werden auf Anfrage auch in englischer Sprache aufgeführt.

 

Musikalische Leitung Peter Ewaldt / Stefan Müller

Inszenierung Andreas Gergen | Christian Struppeck

Choreographie Kim Duddy

Ausstattung Court Watson

Kindercoach Wolfgang Götz

Choreinstudierung Stefan Müller

 

Maria Rainer Wietske van Tongeren

Mutter Oberin Frances Pappas / Marianne Larsen

Schwester Bertha, Noviziatsleiterin Sylvia Offermans / Beth Jones

Schwester Margareta, Postulatsleiterin Hülya Arel / Orsolya Uitz

Schwester Sophia Emily Righter / Karolina Plicková

Captain Georg von Trapp Uwe Kröger

Liesel Hanna Kastner

Friedrich Rafael Hofmann / Matthias Schneider-Manns Au / Patrick von Schorlemer

Louise Helena Aigner / Heidi Baumgartner / Vanessa Klein / Janika Linke

Kurt Martin Auer / Lukas Blaukovitsch / Julius von Maldeghem

Brigitte Marianna Herzig / Isabella Holyst / Kitty Kratzer / Eva Lanz

Martha Mia Gerl / Stella Kratzer / Christina Rohrer

Gretel Jolanda Laubenbacher / Maria Strassl / Rosalie Trattner

Rolf Gruber Sebastian Smulders

Elsa Schrader Franziska Becker

Max Dettweiler Hubert Wild / Simon Schnorr

Franz, der Diener Rudolf Pscheidl

Frau Schmidt, die Haushälterin Eva Christine Just

Herr Zeller Tim Oberließen / Horst Zalto

Admiral von Schreiber Werner Friedl

Baron Eberfeld Chorsolist

Baronin Eberfeld Gloria Jansen Echevarría

Ursula, das Dienstmädchen/eine neue Postulantin Statistin

Im Falle einer Erkrankung würden in Vertretung für Uwe Kröger Gero Nievelstein und für Franziska Becker Karolina Plicková übernehmen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑