Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Theater Oberhausen: "Tod eines Handlungsreisenden" von Arthur MillerTheater Oberhausen: "Tod eines Handlungsreisenden" von Arthur MillerTheater Oberhausen: "Tod...

Theater Oberhausen: "Tod eines Handlungsreisenden" von Arthur Miller

Premiere: 12. April 2019, 19.30 Uhr, Großes Haus

„Ich bin unersetzlich“ – mit diesem Selbstverständnis ging Willy Loman bisher durch die Welt. Eben noch alleiniger Ernährer der Kleinfamilie und als Verkäufer mehr oder weniger erfolgreich, lassen auf einmal seine Kräfte nach und sein Einfluss droht zu schwinden. Unter Einsatz aller Fantasie versucht Willy, sein Lebenskonstrukt aufrechtzuerhalten. Auch das mit der Weitergabe der Verantwortung an die beiden Söhne erweist sich als schwierig. Kein Wunder, innerhalb eines Systems, in dem niemals Klartext gesprochen wurde. Willy ist Hochstapler und Zweifler in einem – ein moderner Mann?

 

Hausregisseurin Babett Grube verlegt Arthur Millers psychologisch fein gezeichnetes Stück in das Geschäft „Cosmos“. Anstatt zu reisen verbringt Willy den Großteil seiner Zeit als Verkäufer in diesem Markt, an dem Arbeit und Privates verschwimmen und der Druck immer größer wird.

Regie: Babett Grube,
Bühne: Demian Wohler,
Kostüm: Jakob Ripp,
Dramaturgie: Elena von Liebenstein

Mit Günter Alt, Torsten Bauer, Susanne Burkhard, Ronja Oppelt, Daniel Rothaug, Vincent Schwabedissen, Mervan Ürkmez und Statist*innen

Weitere Termine:  13., 28., 29. April 2019, Großes Haus

Das Bild zeigt Arthur Miller

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

SCHATTEN EINES DORFES - Deutsche Erstaufführung "Die Bagage" von Monika Helfer im Studiotheater Stuttgart

Die Inszenierung von Lisa Wildmann nach dem Roman "Die Bagage" der 1947 in Au/Bregenzerwald geborenen Autorin Monika Helfer lebt von suggestiven psychologischen Beobachtungen und starken…

Von: ALEXANDER WALTHER

EFFEKTVOLLE WENDUNGEN - "Der letzte Vorhang" von Maria Goos im Theater Atelier/STUTTGART

Dieses Stück von Maria Goos (die in den Niederlanden als Multitalent viele Fernsehpreise gewann) verpackt eine komplizierte Dreiecksbeziehung geschickt zu einem durchaus spannenden Stück mit…

Von: ALEXANDER WALTHER

Traum oder Wirklichkeit? "Die Tote Stadt" von Erich Wolfgang Korngold in der Deutschen Oper am Rhein

Nach dem Tod seiner über alles geliebten Frau Marie hat sich Paul nach Brügge zurückgezogen, einer Stadt, die für ihn mit ihren alten kleinen Häusern, kleinen Gassen und zahlreichen Kanälen einen…

Von: Dagmar Kurtz

VERWIRRSPIEL IM HOTEL - Mozarts "Don Giovanni" in der Staatsoper Stuttgart

Andrea Moses inszeniert Mozarts Meisterwerk in einem Hotel als Labyrinth gegenseitiger Täuschungen und Enttäuschungen. Auch hier eilt Don Giovanni als unwiderstehlicher Verführer von einer Eroberung…

Von: ALEXANDER WALTHER

EXPLOSIVE RHYTHMEN - Tanzabend mit Israel Galvan bei den Schlossfestspieleni n der Karlskaserne/LUDWIGSBURG

Der Spanier Israel Galvan gilt als "Nijinsky des Flamencos" und fühlt sich vom traditionellen Flamenco erstickt. Jetzt hat er sich Igor Strawinskys "Le Sacre du printemps" vorgenommen, jenes Ballett,…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑