Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"sauerstoff" von Iwan Wyrypajew im Schauspiel Dortmund "sauerstoff" von Iwan Wyrypajew im Schauspiel Dortmund "sauerstoff" von Iwan...

"sauerstoff" von Iwan Wyrypajew im Schauspiel Dortmund

Premiere am Sonntag, 9. Januar, 20 Uhr im Studio

 

Alex aus der Provinz trifft Alex aus der Stadt. Er ist verheiratet, sie eine rothaarige Schönheit. Ein Mord ist geschehen, und nun kann er nach vielen Jahren endlich wieder atmen.

Es beginnt eine rasante Reise durch Gedankenwelten und Emotionsfetzen, von religiöser Moral bis zu kommunistischen Ideologien. Wie durch ein wechselseitig benutztes Fernglas studieren, sezieren »Sie« und »Er« die Gegenwart und ihre Wirklichkeiten – mal in absoluter Nahaufnahme, mal mit größtmöglicher Distanz, in hirnschnellen Assoziationen, peitschenden Wiederholungen und musikalischen Wortschlachten.

 

Der 1974 geborene russische Dramatiker Iwan Wyrypajew beobachtet in seinem 2004 auf den Wiener Festwochen vorgestellten Stück eine Generation im moralischen Vakuum: Menschen auf der Suche nach Sinn und Motor des Lebens – oder dem, was von der Suche übrig geblieben ist.

 

aus dem Russischen von Stefan Schmidtke

 

Er: Patrick Berg

Sie: Uta Holst-Ziegeler

 

Regie: Björn Gabriel

Bühne: Björn Gabriel

Kostüme: Ute Werner

Licht: Rolf Giese

Dramaturgie: Anne-Kathrin Schulz

 

Regieassistenz/Soufflage: Julia Börchers

Inspizientin: Tilla Wienand

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑