Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Schauspiel Dresden, Uraufführung: ANGSTSchauspiel Dresden, Uraufführung: ANGSTSchauspiel Dresden,...

Schauspiel Dresden, Uraufführung: ANGST

am 25. Mai 2007 um 20.00 Uhr, Kleines Haus

Koproduktion norton.commander.productions mit »neubau«

 

In ihrer Arbeit für neubau beschäftigen sich Harriet und Peter Meining mit dem Phänomen der Angst.

Angst vor der Angst, Angst vor Verlust und dem eigenen Körper, Angst als Antrieb und Ware, als Markenartikel und Werbefeldzug. Angstindustrie, innere Sicherheit und Terrorangst einer Gesellschaft zwischen Vogelgrippe und Feinstaub, zwischen B-Movie-Horror und Live-Schaltungen in Krisengebiete...

Ohne die Angstindustrie, so der Kommunikationswissenschaftler Norbert Bolz, wären die Steigerungsraten in der Sicherheitsindustrie nicht möglich: Weit schneller als die Kriminalität, die teilweise sogar sinkt, steigt die Angst vor ihr.

 

norton.commander.productions operieren seit zehn Jahren an der Schnittstelle Theater, Film und Bildende Kunst. Schwerpunkt ist die Theaterarbeit (u. a. am Thalia Theater Hamburg, Schauspielhaus Zürich sowie regelmäßig an den Theatern Hebbel am Ufer Berlin, FFT Düsseldorf, Moussonturm Frankfurt am Main). Mitunter bedrohlich, immer suggestiv schicken Harriet und Peter Meining ihr Publikum auf eine sinnlich anspruchsvolle Reise. Wie in einer Versuchsreihe von Experimenten zerlegen sie ihr Material und lassen dabei jeweils ganz Neues entstehen.

 

Regie norton.commander.productions/Peter und Harriet Meining

Kostüme: Saskia Wunsch

Musik und Sounds: Nikolaus Woernle

Video: Gabriele Nagel

Video: Martin Bochmann

 

Marianna Linden

Helga Werner

Sebastian Kuschmann

Wolfgang Sörgel

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑