Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
SCHAUSPIEL STUTTGART: Casting für neue Theaternovela "Praxis Löwentorbogen" im NORDSCHAUSPIEL STUTTGART: Casting für neue Theaternovela "Praxis Löwentorbogen"...SCHAUSPIEL STUTTGART:...

SCHAUSPIEL STUTTGART: Casting für neue Theaternovela "Praxis Löwentorbogen" im NORD

am Montag, dem 21.11. um 16.00 im Foyer des NORD. -----

die künstlerischen Leiterinnen des NORD Katrin Spira und Catja Baumann wollen in der neuen Soap "Praxis Löwentorbogen" mit Schauspielern des Ensembles und Laien "menschliche Abgründe, märchenhafte Liebesnächte und medizinisch messbare Herzsprünge ausloten".

Die erste Folge der Theaternovela inszeniert Catja Baumann. Sie wird am Freitag, den 6. Januar 2012 auf der Bühne des NORD aufgeführt werden. Über die Spielzeit soll dann monatlich eine Folge stattfinden.

 

Alle Interessierten, die Lust haben, in der Soap mitzuspielen, sind herzlich zu einem Casting eingeladen:

am Montag, dem 21.11. um 16.00 im Foyer des NORD.

 

So viel vorab zum geplanten Plot der Theaternovela:

Stuttgarts Kliniken sind restlos überfüllt - Patienten fiebern tagelang wahnhaft vor sich hin und faseln hilflos von Wasser und Blut. Ist das wirklich nur die alljährliche Grippewelle? In der Klinik am Löwentorbogen ahnt Chefarzt Prof. Lacoste, dass es hier um mehr als ein paar harmlose Viren geht. Dann erhält er auch noch einen mysteriösen Anruf, dass viele Menschen eines flüssigen Todes sterben werden. Steckt einfach ein weiterer Irrer dahinter oder echte Gefahr? Mit einer geschickten Finte setzt Lacoste seinen besten Oberarzt Dr. Paul Schöller darauf an, das Geheimnis mit Hilfe von Forschungsmitteln zu lüften. Der Frauenschwarm Dr. Schöller hat aber derzeit ganz andere Probleme - zum ersten Mal in seinem Leben begegnet er einer Frau, die ihm widerstehen kann: Die Schwedin Linnéa Svensson ist Ärztin aus Leidenschaft. Oberschwester Olga hat für derartige Problemchen keine Zeit. Sie muss ihre Praktikantin Schwester Ines erstmal davon überzeugen, sich den Patienten ohne Ganzkörperschutz zu nähern …

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑