Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Schauspielhaus Zürich: DER TAUSCH von Paul ClaudelSchauspielhaus Zürich: DER TAUSCH von Paul ClaudelSchauspielhaus Zürich:...

Schauspielhaus Zürich: DER TAUSCH von Paul Claudel

Premiere: Samstag, 23. Januar 2010, 20 Uhr, Schiffbau/ Box

 

DER TAUSCH erzählt vom Zusammentreffen zweier gegensätzlicher Paare: Der junge Louis Laine bricht aus seiner Ehe mit der gläubigen Französin Marthe aus und lässt sich von der Schauspielerin Lechy erobern.

Deren Mann wiederum, der Geschäftsmann Thomas Pollock, handelt die verlassene Marthe mit einem Bündel Geldnoten ab und schlägt ihr einen Tausch vor: Sie soll Laine verlassen, „denn er ist keinen Cent wert“, und mit ihm, Thomas, zusammenleben…

 

DER TAUSCH, 1893/94 entstanden, beschreibt die zunehmende Versachlichung

und Kommerzialisierung aller menschlichen Beziehungen. Der bekennende Katholik Paul Claudel zählt zu den herausragenden Autoren des französischsprachigen Theaters. Sein Werk umfasst neben Lyrik und Dramen auch Prosa, Essays, Bibelexegese und Briefbände.

 

mehreren Jahren, in denen er ausschliesslich Musiktheater inszeniert

hat, wendet sich der Regisseur Christof Loy mit Claudels DER TAUSCH erstmals wieder dem Schauspiel zu. Christof Loy ist seit 1990 freischaffender Regisseur. Seine

Stuttgarter Inszenierung von Marivaux‘ „Triumph der Liebe“ wurde 1997 zum Berliner Theatertreffen eingeladen. In den letzten Jahren inszenierte Christof Loy hauptsächlich Musiktheater – an der Hamburgischen Staatsoper, am Staatstheater Stuttgart, an der Deutschen Oper am Rhein, an der Bayerischen Staatsoper, bei den Salzburger Festspielen, am Royal Opera House Covent Garden London sowie in Wien, Madrid, Göteborg und Kopenhagen. 2008 wählten ihn die Kritiker der Fachzeitschrift „Opernwelt“ zum dritten Mal zum Opernregisseur des Jahres. Im selben Jahr erhielt er den Theaterpreis „Faust“ für seine Frankfurter Inszenierung von Mozarts „Così fan tutte“.

 

Übersetzung von Herbert Meier

 

Regie Christof Loy

Bühne Henrik Ahr

Kostüme Ursula Renzenbrink

Licht Frank Bittermann

Dramaturgie Andrea Schwieter

 

Jirka Zett Louis Lane

Jan Bluthardt Thomas Pollock Nageoire

Klara Manzel Marthe

Nadine Geyersbach Lechy Elbernon

 

Weitere Vorstellungen in der Box:

So 24.01., 19 Uhr

Mo 25./ Di 26./ Do 28./ Sa 30.01., jeweils 20 Uhr

Di 2./ Do 4./ Di 9./ Mi 10./ Mi 24./ Do 25./ Sa 27.02., jeweils 20 Uhr

So, 7.02./ So 28.02., jeweils 19 Uhr

Weitere Vorstellungen im März und April sind in Planung.

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑