Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Schweizer Erstaufführung: "My Way" von Andy Hallwaxx im StadtTheater BernSchweizer Erstaufführung: "My Way" von Andy Hallwaxx im StadtTheater BernSchweizer...

Schweizer Erstaufführung: "My Way" von Andy Hallwaxx im StadtTheater Bern

Premiere Freitag, 6. März, 19.30 Uhr, Mansarde Stadttheater

 

Die Ehe von Frank Sinatra und Ava Gardner dauerte nur zwei Jahre, aber der Glamour und die Erotik dieser Beziehung prägten sich ins kollektive Gedächtnis einer ganzen Generation ein.

 

Die beiden Stars verkörperten genau das, was das unterhaltungssüchtige Publikum der 50er Jahre mit grossen Gefühlen in Verbindung brachte.

 

Der österreichische Theaterautor, Regisseur und Schauspieler Andy Hallwaxx hat mit „My Way“ ein biographisches Stück zu Sinatra und Gardner geschrieben, das im „Hotel Paradise“ in Las Vegas beginnt und alle Höhen und Tiefen der Love-Story des Promi-Paares durchläuft. Das Stück ist musikalisch garniert mit Songs von „I’ve got a crush on you“ über „Love and Marriage“ und „Strangers in the Night“ bis eben zu „My Way“.

 

Thomas Mathys, am Stadttheater zuletzt als Henry Higgins in „My Fair Lady“ zu sehen, ist Frank Sinatra, und Silvia Oelschläger, zuletzt in der Oper „Medea“, spielt Ava Gardner. Sie werden am Flügel begleitet von Michael Frei, unterstützt von einem Trio mit Hans Ermel (Bass), Ueli Hess (Saxophon) und Michael Leuenberger (Schlagzeug). Regie führt Gerald Stollwitzer, die Bühne hat Romy Springsguth eingerichtet. Sie hat die Mansarde als Lounge mit Barbetrieb völlig neu gestaltet. Dabei soll die Mansarde auch in Zukunft als Bar und Lounge betrieben werden.

 

„My Way“ von Andy Hallwaxx

The True Story of Frank Sinatra & Ava Gardner

Ein Song-Stück mit Evergreens von Frank Sinatra

 

Musikalische Leitung Michael Frei

Inszenierung Gerald Stollwitzer

Bühne Romy Springsguth

Kostüme Susanne Schwarzer

Choreographie Pascale Chevroton

 

Die Songtitel

 

Come fly with me

I’ve got you under my skin

I’ve got a crush on you

Medley (That’s life / The Lady is a tramp / Let’s face the music and dance)

Can’t help lovin that man of mine

Love and Marriage

One for my baby

The best is yet to come

Night and Day

Angel Eyes

 

Pause

 

I’ve got a kick out of you

Strangers in the Night

Mack the Knife

Makin Whoopee

Theme from New York New York

Moon River

My Way

 

 

 

Frank Sinatra Thomas Mathys

Ava Gardner Silvia Oelschläger

 

Musiker Hans Ermel (Bass)

Ueli Hess (Saxophon)

Michael Leuenberger (Schlagzeug)

 

Statisterie des Stadttheaters Bern

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 12 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Ich will was bewegen! Das Stadttheater Fürth zeigt mit dem Dreifach-Monolog „Niemand wartet auf dich“ von Lot Vekemans, dass Theater relevant und nahbar ist.

Einer Schauspielerin mal in die Seele und über den Schminktisch schauen – wäre das nicht schön? Auch das ist ja eine Möglichkeit, die im Fachsprech „vierte Wand“ genannte Distanz zwischen Bühnenrampe…

Von: Stephan Knies

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Gefühl in Tönen - Familienkonzert „Beethovens Donnerwetter“ im Konzerthaus Heidenheim

Nach einer Tour durch elf Schulen im Landkreis Heidenheim fand das Projekt „Beethovens Donnerwetter“ mit dem Familienkonzert im dortigen Konzerthaus seinen krönenden Abschluss. Die Produktion der…

Von: Silke von Fürich

Im Weihnachtswunderland - "Der Nussknacker" von Demis Volpi und weiteren Choreograph*innen in der deutschen Oper am Rhein

Heiliger Abend in einer großbürgerlichen Familie: Kinder spielen in einem Zimmer Gummitwist. Hinter der Tür zum Wohnzimmer tut sich was. Durch die Milchglasscheibe sieht man, wie ein Weihnachtsbaum…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑