Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
SCHWUND, ein interessantes Projekt im Theater BielefeldSCHWUND, ein interessantes Projekt im Theater BielefeldSCHWUND, ein...

SCHWUND, ein interessantes Projekt im Theater Bielefeld

Karl-Heinz, Leonie, Celal und die anderen

Premiere: 10.03.07, 20:00 Uhr, AlarmTheater.

 

Jugendclub trifft SeniorenAlarm

Gemeinschaftsprojekt des Theater Bielefeld mit dem AlarmTheater zum demografischen Wandel.

 

 

Sind Sie sicher, dass Sie die Erhaltung des Menschengeschlechts,  wenn Sie und alle Ihre Bekannten nicht mehr sind, wirklich interessiert?

Max Frisch

Im theatralen Selbstexperiment erarbeiten Jugendliche und Senioren eine Vision vom Zusammenleben der Generationen in der Zukunft, in der viele Alte wenigen Jungen in einer geschrumpften Bevölkerung gegenüber stehen.

Schauspiel, Gesang und Tanz bestimmen die Inszenierung, die sich assoziativ um die Frage rankt, warum wir Deutschen keine Kinder mehr bekommen. Kehren mit dem Mangel an Nachwuchs und der Fülle an Ruheständlern die alten Werte zurück? Wird der Mensch wieder auf seinen Nutzen für die Gemeinschaft heruntergerechnet? Müssen Mütter wieder an den Herd, oder werden Karriere und Familie doch noch vereinbar? Was erwarten die Jungen von den Alten und was bedeutet

den Alten die Jugend?

 

Inszenierung Breinlinger, Budde, Schmid

BühneAustin

Mit Brinkrolf, Bruhn, Bucher, Döbereiner, Feldmann, Göckede, Görulmez, Grothues,

Henke, Horstmann, Jürgenbehring, Kiel, Neul, Peters, Polanski, Rechtien, Reitz, Röttger, Schmidt, Smolorz, Vinke, Vinueza, Webel, Welki, Wiegand, Zeumer

 

 

Kartenvorverkauf für diese Produktion nur über das AlarmTheater, Telefon 0521/137809 und die Touristinformation, Niederwall 23, Telefon 0521/516999
Nur im März Vorstellungen!

Gefördert von der Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑