Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Shoot / Katzelmacher / Repeat Rainer Werner Fassbinder / Mark Ravenhill" im Schauspiel Frankfurt"Shoot / Katzelmacher / Repeat Rainer Werner Fassbinder / Mark Ravenhill" im..."Shoot / Katzelmacher /...

"Shoot / Katzelmacher / Repeat Rainer Werner Fassbinder / Mark Ravenhill" im Schauspiel Frankfurt

Premiere 20. Mai 2016 im Bockenheimer Depot. -----

Was bringt besorgte Bürger dazu, im Namen der Sicherheit mittelalterliche Foltermethoden anzuwenden? Was veranlasst Zwanzigjährige, einen Gleichaltrigen zusammen zu schlagen, weil er eine andere Sprache spricht? Was ist am Andersartigen so bedrohlich?

Die Regisseurin Susanne Wolff nennt die Inszenierung »einen Abend über Aggression« und montiert Rainer Werner Fassbinders Stück »Katzelmacher« mit einem Kurzdrama aus Mark Ravenhills Collage »Wir sind die Guten (Shoot / Get treasure / Repeat)«.

 

Fassbinders Stück spiegelt die Reaktion der bundesdeutschen Gesellschaft auf die ersten Gastarbeiter und ist inzwischen ein Klassiker. Mark Ravenhill entwirft in seinem Stück eine Dystopie, wie sich eine demokratische Gesellschaft radikalisiert und schleichend ihre eigenen Werte aufgibt.

 

Regie Susanne Wolff

Bühne Anne Ehrlich

Kostüme Raphaela Rose

Dramaturgie Dagmar Borrmann

 

Mit Alrun Hofert (Gunda), Isabella Knöll (Elisabeth), Gesa Köhler (Helga), Paula König (Ingrid), Cennet Voß (Marie); Felix Bold (Erich), Niklas Hugendick-Braasch (Bruno), Tim Werths (Jorgos), Robert Will (Paul)

 

Am 20./21./27./28./30. Mai um 19.30 Uhr

 

Eine Kooperation mit der HfMDK Frankfurt am Main, Ausbildungsbereich Schauspiel, und der Hessischen Theaterakademie

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑