Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
SOMMERGÄSTE von Maxim Gorkij - Landestheater Niederösterreich St. PöltenSOMMERGÄSTE von Maxim Gorkij - Landestheater Niederösterreich St. PöltenSOMMERGÄSTE von Maxim...

SOMMERGÄSTE von Maxim Gorkij - Landestheater Niederösterreich St. Pölten

Premiere Fr 24.04.2015 19:30. -----

Unbeschwerte Tage könnten es sein, die Verwandte und Bekannte des Rechtsanwalts Bassow auf dessen Datscha verbringen. Doch die Beziehungen untereinander sind angespannt, zusammengehalten durch Gewohnheit und die Monotonie des Alltags.

Bassow selbst flüchtet vor den idealistischen Ansprüchen seiner Frau in den Alkohol, diese wiederum himmelt den gerade schreibblockierten Literaten Schalimow an, lässt den farblosen Rjumin mit seinen Avancen aber abblitzen. Die Ehe des Arztes Dudakow ist kurz vor ihrem Ende, die Eifersucht hat den Ingenieur Suslow fest im Griff. Einzig die Ärztin Marja Lwowna strebt nach ihrer gescheiterten Ehe einem lebensverändernden Wandel entgegen.

 

Es ist ein groteskes Panorama der russischen bürgerlichen Intelligenzija, die Maxim Gorkij am Vorabend der Revolution in seinem 1904 veröffentlichten Schauspiel auf Sommerfrische schickt. Beziehungsprobleme, Eifersucht und Existenzängste können durch die selbst gewählte Langeweile ungebremst an die Oberfläche dringen. Die Unfähigkeit, sich aus bestehenden privaten wie sozialen Mustern zu lösen und Veränderungen nicht nur als theoretischen Exkurs in Betracht zu ziehen, feuern die Fragen nach Sinn und Zukunft immer weiter an. Die Intelligenz – das sind nicht wir! Wir sind etwas anderes. Wir sind Sommergäste in unserem Land … irgendwelche Zugereiste. Mit Energie betreiben wir nur die Suche nach einem bequemen Plätzchen im Leben. Wir tun nichts und reden entsetzlich

viel.

 

Nestroypreisträgerin Franziska Hackl ist mit Sommergäste wieder am Landestheater Niederösterreich zu Gast. Beatrix Doderer, zuletzt Ensemblemitglied am Münchner Residenztheater, Burgschauspieler Michael Masula, Andreas Gaida, zur Zeit Schauspielstudent am Konservatorium Wien, Karl Walter Sprungala, der u.a. am Nationaltheater Mannheim und am Theater Aachen engagiert war und Alexander Tschernek, bekannte Stimme von Ö 1 und jüngst in der neuen Komödie von Stermann & Grissemann 3 Eier im Glas zu sehen, komplettieren unser Ensemble.

 

Regie führt erstmals am Landestheater Niederösterreich Michael Sturminger, dessen Inszenierung der Oper Die Geschichten aus dem Wienerwald für die Bregenzer Festspiele jüngst im Theater an der Wien zu sehen war. Seit 2014 ist Michael Sturminger Intendant der Sommerspiele Perchtoldsdorf. Für Bühne und Kostüme zeichnen die bekannten Ausstatter Andreas Donhauser und Renate Martin (zuletzt Ausstattung in Wolfgang Murnbergers Film Das ewige Leben) verantwortlich.

 

Regie Michael Sturminger

Ausstattung Andreas Donhauser, Renate Martin

 

Mit: Beatrix Doderer, Andreas Gaida, Swintha Gersthofer , Pascal Groß , Franziska Hackl,

Michael Masula , Marion Reiser , Michael Scherff , Karl Walter Sprungala, Alexander

Tschernek , Tobias Voigt, Jan Walter, Johanna Wolff, Lisa Weidenmüller , Helmut Wiesinger

 

Sa 25.04.2015 19:30 *

Di 28.04.2015 19:30

*18.30 Einführungsgespräch

Weitere Vorstellungen in der Spielzeit 15/16

 

Kartenvorverkauf: niederösterreich kultur karten, Rathausplatz 19, 3100 St. Pölten,

T 02742 90 80 80 600, F 02742 90 80 83 karten@landestheater.net, www.landestheater.net

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 13 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑