Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
„Stadttheater Meets BeJazz“ in Bern„Stadttheater Meets BeJazz“ in Bern„Stadttheater Meets...

„Stadttheater Meets BeJazz“ in Bern

18.1.2008 um 23.00 Uhr

Im Rahmen des 7. BeJazz Winterfestivals, das erstmals in den Vidmarhallen stattfindet, bestreiten auch Schauspieler und Schauspielerinnen aus dem Ensemble des Stadttheaters Bern zusammen mit einem Jazztrio ein Konzert.

In der Spätschiene am Freitagabend (18.1.) um 23.00 treten Heidi Maria Glössner, Sabine Martin, Andri Schenardi, Diego Valsecchi, André Benndorff und Heiner Take zusammen mit einem Instrumentaltrio bestehend aus Marc Méan (Klavier), Manu Hagmann (Bass) und David Meier (Schlagzeug) auf.

 

Das Programm besteht aus einer bunten Mischung aus Songs von Edith Piaf über Stephen Sondheim bis zu Tom Waits. Heiner Take moderiert den Abend. Das Konzert, das in Vidmar:2 (im BeJazz-Club) stattfindet, ist gratis.

 

In den Vidmarhallen starteten das Stadttheater Bern und BeJazz im Herbst 2007 gemeinsam eine kulturelle Offensive. Am 7. Winterfestival führt diese Zusammenarbeit nun zu einer ersten direkten Symbiose: Die Musical-erprobten Schauspielerinnen und Schauspieler des Stadttheaters treffen auf das Jazztrio Méan-Hagmann-Meier.

 

Das 7. BeJazz Winterfestival findet von Donnerstag bis Sonntag in der grossen Vidmarhalle Vidmar:1 (mit zwei Konzerten als Hauptprogramm) und parallel im BeJazz-Club in Vidmar:2 (Late-Night-Konzerte) statt. Es fokussiert auf aktuelle Schweizer Jazz-Projekte sowie die junge Berner Szene. Der inhaltliche Schwerpunkt liegt auf dem Einbezug von Streichern ins gängige Jazz-Instrumentarium.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑