Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
„Stadttheater Meets BeJazz“ in Bern„Stadttheater Meets BeJazz“ in Bern„Stadttheater Meets...

„Stadttheater Meets BeJazz“ in Bern

18.1.2008 um 23.00 Uhr

Im Rahmen des 7. BeJazz Winterfestivals, das erstmals in den Vidmarhallen stattfindet, bestreiten auch Schauspieler und Schauspielerinnen aus dem Ensemble des Stadttheaters Bern zusammen mit einem Jazztrio ein Konzert.

In der Spätschiene am Freitagabend (18.1.) um 23.00 treten Heidi Maria Glössner, Sabine Martin, Andri Schenardi, Diego Valsecchi, André Benndorff und Heiner Take zusammen mit einem Instrumentaltrio bestehend aus Marc Méan (Klavier), Manu Hagmann (Bass) und David Meier (Schlagzeug) auf.

 

Das Programm besteht aus einer bunten Mischung aus Songs von Edith Piaf über Stephen Sondheim bis zu Tom Waits. Heiner Take moderiert den Abend. Das Konzert, das in Vidmar:2 (im BeJazz-Club) stattfindet, ist gratis.

 

In den Vidmarhallen starteten das Stadttheater Bern und BeJazz im Herbst 2007 gemeinsam eine kulturelle Offensive. Am 7. Winterfestival führt diese Zusammenarbeit nun zu einer ersten direkten Symbiose: Die Musical-erprobten Schauspielerinnen und Schauspieler des Stadttheaters treffen auf das Jazztrio Méan-Hagmann-Meier.

 

Das 7. BeJazz Winterfestival findet von Donnerstag bis Sonntag in der grossen Vidmarhalle Vidmar:1 (mit zwei Konzerten als Hauptprogramm) und parallel im BeJazz-Club in Vidmar:2 (Late-Night-Konzerte) statt. Es fokussiert auf aktuelle Schweizer Jazz-Projekte sowie die junge Berner Szene. Der inhaltliche Schwerpunkt liegt auf dem Einbezug von Streichern ins gängige Jazz-Instrumentarium.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Forever young

Die Essenz zweier realer und eines fiktiven Lebens werden in dem Theaterstück "Dorian" von Darryl Pinckney und Robert Wilson miteinander verknüpft: die des Malers Francis Bacon, des Autors Oscar Wilde…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Mythos erwacht zum Leben

Widersprüchlich und nicht ganz greifbar ist die historische Figur der Johanna von Orléans. Schier unglaublich, wie es einem einfachen Bauernmädchen im 15.Jahrhundert gelang, bis zum König…

Von: Dagmar Kurtz

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑