Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Thalia Theater Hamburg: „Reckless. Steinernes Fleisch“ - kurz nach weltweiter Veröffentlichung des Romans von Cornelia Funke Thalia Theater Hamburg: „Reckless. Steinernes Fleisch“ - kurz nach weltweiter...Thalia Theater Hamburg:...

Thalia Theater Hamburg: „Reckless. Steinernes Fleisch“ - kurz nach weltweiter Veröffentlichung des Romans von Cornelia Funke

Premiere am 3. November um 19 Uhr im Thalia Theater

 

Am 14. September 2010 erschien der mit Spannung erwartete Roman der durch die „Tintenherz“-Tr ilogie bekannt gewordenen Erfolgsautorin Cornelia Funke „Reckless. Steinernes Fleisch“.

 

 

 

 

Schon einige Wochen später, ab dem 3. November 2010, ist im Thalia Theater die Bühnenfassung des Romans als Familienstück für das Thalia-Publikum ab zehn Jahren zu sehen. Eine hochkarätige Besetzung um Felix Knopp und Thomas Niehaus zeigt die packende Geschichte von Jacob und Will Reckless.

 

Die Brüder erleben in einer gleichermaßen magischen wie beängstigenden Welt hinter einem Spiegel, in der Feen Menschen zu steinernem Fleisch werden lassen können, atemberaubende Abenteuer. Dort treffen sie auf Goyls, auf Zwerge, Einhörner, kinderfressende Hexen und rosenüberwucherte Schlösser. Sie erzählen von Freundschaft, von Betrug und gebrochenen Herzen. Und: Sie sind „reckless for a while!“.

 

Familienstück ab 10 Jahren

 

Regie Marco Štorman

Bühne Achim Römer

Kostüme Amit Epstein

Musik Mart Barzweski

Video Max Goergen

Dramaturgie Susanne Meister

 

Sandra Flubacher (Rote Fee, Dunkle Fee), Christina Geiße (Fuchs), Felix Knopp (Jacob), Thomas Niehaus (Will), Axel Olsson (Hentzau), Nadja Schönfeldt (Clara) und andere

 

Schülervorstellungen: 30. November sowie 1., 2., 9., 13., 15., 17. und 20. Dezember jeweils um 10 Uhr. Weitere Vorstellungen:

 

3. November um 19 Uhr / 7. November sowie 6. und 9. Dezember um 18 Uhr / 14. November um 14 Uhr

 

29. November um 11 Uhr / 11. und 16. Dezember um 14 Uhr / 12. Dezember um 17 Uhr

 

Eintritt Schülervorstellungen: Erwachsene 27 bis 10 Euro; Kinder und Jugendliche 13 bis 7,50 Euro Eintritt Schulgruppen 9 Euro / Karten 040. 32 81 44 44 / www.thalia-theater.de

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑