Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
The killer in me is the killer in you my love von Andri Beyeler in EssenThe killer in me is the killer in you my love von Andri Beyeler in EssenThe killer in me is the...

The killer in me is the killer in you my love von Andri Beyeler in Essen

Premiere 23. Februar 2007, 10.30 Uhr, Casa

 

Ein Sommer im Freibad: Lena findet sich zu dick und geht nicht ins Wasser, obwohl sie gerne schwimmt. Hanna, findet Lena nett, kennt sie aber eigentlich gar nicht.

Gerber findet Hanna nett und schreibt ihr heimlich Briefe. Als Hanna zurück schreibt, zeigt er diese seinem Kumpel Surbeck. Der findet Hanna auch scharf und lässt es alle wissen. Also zeigt Gerber Hannas Briefe nicht mehr, wenn er mit Surbeck die ersten Kippen raucht. Sein Bruder, Klein Gerber, muss die Kippen immer holen, ist aber sonst nicht sehr beliebt beim großen Bruder und dem Alles-Checker-Kumpel Surbeck. Aber Klein Gerber findet Lena toll und beobachtet sie, nachts aus seinem Fenster. Und Lena schaut zurück.

 

Andri Beyelers Stück ist eine kunstvolle, leichte und genau beobachtende Studie über die Schwierigkeit des Erwachsenwerdens. Cilli Drexel inszeniert „The Killer in me is the killer in you my love“ für die Casa mit Schauspiel-Studierenden der Folkwang Hochschule Essen.

 
I: Cilli Drexel/B: Monika Diensthuber/K: Julia Borchert

Mit: Andrea Casabianchi / Moritz Gabriel / Tim Mackenbrock / Alessandro Nania / Simin Soraya

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑