Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"The Knights" aus New York - Neues Hausensemble im RADIALSYSTEM V in Berlin"The Knights" aus New York - Neues Hausensemble im RADIALSYSTEM V in Berlin"The Knights" aus New...

"The Knights" aus New York - Neues Hausensemble im RADIALSYSTEM V in Berlin

Im Anschluss an ihr vom Berliner Publikum frenetisch gefeiertes Debüt am 05. Oktober 2010 in der Hauptstadt ernannten Folkert Uhde und Jochen Sandig, die beiden Künstlerischen Leiter des RADIALSYSTEM V, das New Yorker Kammerorchester "The Knights" zum neuen Hausorchester.

Damit erweitert sich das Spektrum der kontinuierlich im Haus arbeitenden Ensembles um einen ersten internationalen Partner. Das 2006 gegründete RADIALSYSTEM V beheimatet bisher die Akademie für Alte Musik, Sasha Waltz & Guests, das Solistenensemble Kaleidoskop und das Vocalconsort Berlin.

 

Sie nennen sich "die Ritter" und sind die herausragende Neugründung eines freien Orchesters junger Musiker in den USA: "The Knights" begründen die Zukunft des klassischen Orchesters.

 

"Orchestermusiker muss ein herrlicher Beruf sein. Man arbeitet mit Gleichgesinnten am Schönsten, was es auf Erden gibt (…), entdeckt Neues, bringt sich ein, beglückt das Publikum - es tobt. Das Konzert war ein solcher Erfolg, dass das Ensemble vor der dritten Zugabe gefragt wurde, ob es nicht Hausorchester des Radialsystems werden wolle. Ohne zu zögern erhoben sich die Musiker und nahmen das Angebot an. (…) Die Musiker von The Knights […] verdanken ihre Wirkung einem mitreißenden Gefühl für Rhythmus. […] eine uramerikanische Offenheit, eine eklektische Freude an verschiedensten Musikstilen, die den Hörer ansteckt." Berliner Zeitung, 07. Oktober 2010

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑